05.05.2021, 18.45 Uhr

Stephan Weil privat: Frau, Familie, Hobby - DAS liebt der SPD-Mann besonders

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil ist mit seiner Frau Rosemarie Kerkow-Weil.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil ist mit seiner Frau Rosemarie Kerkow-Weil. Bild: picture alliance/dpa | Peter Steffen

Seit dem 19.02.2013 lenkt Stephan Weil die Geschicke in Niedersachsen als Ministerpräsident. Nicht immer lief es in den letzten Jahren skandalfrei für den SPD-Politiker. Unvergessen ist der Abgasskandal von VW. Doch als gestandener Politiker hat er diese Krise und weitere Hürden gemeistert. Doch wer ist der Mann der vom Juristen zum Berufspolitiker wurde?

Stephan Weil: Seine Mutter prägte den niedersächsischen Ministerpräsidenten

Am15. Dezember 1958 kam er in Hamburg auf die Welt. Als Sohn eines Diplom Ingenieurs und einer Volkswirtin verlebte er seine Kindheit ab 1965 in Hannover, wo er bis heute wohnt. Seine Mutter war es auch, die ihn für die Politik begeisterte. "Dass ich mich politisch engagiere, ist auf den Einfluss meiner Mutter zurückzuführen. Sie war politisch sehr interessiert", sagte Stephan Weil im Interview mit "Neue Presse". So kam es auch, dass er im September 1980 in die SPD eintrat. Nachdem er nach seinem Jurastudium als Staatsanwalt und auch Richter tätig war, arbeitete er 1994 als Ministerialrat im Justizministerium.

Danach war er von 1997 bis 2006 der Stadtkämmerer von Hannover. Im Jahr 2006 trat er als Oberbürgermeisterkandidat an und wurde mehrheitlich als neuer Bürgermeister der Stadt gewählt. Daneben engagiert er sich als Vorsitzender in der Robert-Enke-Stiftung, im Freundeskreis Hannover oder in der Kestnergesellschaft.

Diesen Berufswunsch hegte der SPD-Politiker als Kind

Obwohl er als niedersächsischer Ministerpräsident schon einen großen Karrieresprung hingelegt hat, hätte er vielleicht doch fast einen anderen Karriereweg eingeschlagen, wenn er seinem Berufswunsch als Kind gefolgt wäre. "Als Kind wollte ich gerne Profifußballer werden, später dann ein Staranwalt, der Unschuldige he­rauspaukt", sagte Stephan Weil gegenüber "Neue Presse".

Sport-Ass und Musik-Fan! Das macht Stephan Weil in seiner Freizeit

Sportlich ist der SPD-Mann immer noch. Er geht gerne Joggen und spielt auch, wann immer es die Zeit zulässt bei Hannover 94. Da er ein Fußballfan ist, guckt er sich auch gerne die Spiele von Hannover 95 an. Wenn er nicht gerade regiert, liebt er es gut zu essen oder hört Musik. Er "hört auf langen Autofahrten am liebsten Klassik, beim Bügeln lieber Rock und ist ein ausgesprochener Fan von Bruce Springsteen", schreibt die "Hannoversche Allgemeine". 

Stephan Weil privat: Sie ist die Frau des SPD-Manns

Trotz seiner Arbeit, verbringt er viel Zeit mit seiner Familie. Seit 1987 ist er mit seiner Frau, der Professorin Rosemarie Kerkow-Weil verheiratet und lebt in Hannover-Kirchrode. Das Ehepaar hat einen gemeinsamen Sohn Nils. Doch die gemeinsame Zeit zu zweit ist nicht immer gegeben. Aber pünktlich zu den "Tagesthemen" oder dem "heute-Journal" ist er immer zu Hause, sagte er einmal der "Neuen Presse". Ob er dabei auch ein Bier trinkt? Das wissen wir nicht. Denn er liebt das Hopfengetränk sehr.

Stephan Weil privat im Steckbrief

Geburtstag: 15. Dezember 1958

Geburtsort: Hamburg

Sternzeichen: Schütze

Familienstand: verheiratet mit Ehefrau Rosemarie Kerkow-Weil

Kinder: ein Sohn

Stephan Weil Online  | Stephan Weil auf Twitter

Schon gelesen? Peter Tschentscher privat: Seine Kindheit prägt den SPD-Mann bis heute

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

bos/news.de