03.05.2021, 12.27 Uhr

Prinz Philip: Für 230 Millionen! Toter Queen-Ehemann bekommt schwimmendes Denkmal

Der verstorbene Prinz Philip soll ein sündhaft teures Denkmal bekommen.

Der verstorbene Prinz Philip soll ein sündhaft teures Denkmal bekommen. Bild: dpa

Da schwimmt die Erinnerung an den unlängst verstorbenen Prinz Philip wohl dahin. Allerdings mit den besten Gedanken. Der Herzog von Edinburgh war bekanntlich nicht nur viele Jahrzehnte lang die größte Stütze für Queen Elizabeth II., er bekleidete auch den Rang eines Lord High Admiral. Seiner großen Leidenschaft, der Marine, war Prinz Philip sein ganzes Leben lang zugetan. Schon als junger Mann hatte er bei der Royal Navy Karriere gemacht. Jetzt soll ihm diesbezüglich auf ganz besondere - und vor allem ganz besonders teure - Art gedacht werden.

Prinz Philip: Schwimmendes Denkmal für 230 Millionen Euro

Wie "The Telegraph" berichtet, bekommt Prinz Philip nach seinem Tod ein schwimmendes Denkmal. Kostenpunkt: schmale 230 Millionen Euro. Wie bitte? Nein, keine Sorge. Es wird kein schwimmendes Mausoleum für den Duke of Edinburgh. Vielmehr soll Briten-Premier Boris Johnson demnächst ein neues Flaggschiff zu Ehren des verstorbenen Herzogs genehmigen. Die "HMS Prince Philip" soll bereits in den nächsten Wochen angekündigt werden und die Aufgabe haben, den britischen Handel anzukurbeln.

Das Schiff der Royal Navy soll Berichten zufolge britische Unternehmen in Übersee fördern, indem es bei internationalen Handelsmessen anlegt und dort Handelstreffen ausrichten soll. Der Kostenpunkt von bis zu 230 Millionen Euro sei demnach durchaus denkbar, wie eine Regierungssprecherin dem Blatt sagte: "Der Premierminister hat eine Vision für den Schiffbau in diesem Land und ist entschlossen, Großbritannien zu einer Supermacht im Schiffbau zu machen. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Wegen, um Global Britain in der Welt zu fördern."

Denkmal von Prinz Philip kann schwimmen: HMS Prince Philip löst die HMY Britannia ab

Der Tory-Abgeordnete Craig Mckinlay, der einen gemeinsamen Brief veröffentlichte, der von anderen Abgeordneten und Gleichgesinnten zugunsten des neuen Schiffes unterzeichnet wurde, sagte, er sei "überglücklich" zu hören, dass es gebaut werden könnte. Laut "The Telegraph" führt er aus: "Ein neues Flaggschiff, das stolz den Namen von Prinz Philip trägt, kann kein besseres Denkmal für diesen[...]Mann sein. Ich freue mich, dass die jahrelangen Bemühungen, den Ministern den Wert eines solchen Schiffes für die globale Marke unseres Landes zu beweisen, nun kurz davor stehen, Realität zu werden." Die HMS Prince Philip würde die HMY Britannia ablösen, die 1997 ihren Betrieb einstellte.

Lesen Sie auch: Thronfolger komplett verwandelt! Das hat Prinz Philips Tod bewirkt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de