25.03.2021, 11.36 Uhr

Meghan Markle: DIESE Enthüllungen lassen Herzogin Meghan zittern

Ob Herzogin Meghan die neuen Enthüllungen zu ihrer Person schmecken werden?

Ob Herzogin Meghan die neuen Enthüllungen zu ihrer Person schmecken werden? Bild: picture alliance/dpa | Dominic Lipinski

Als profilierter Biograf verfasste Tom Bower bereits Bücher über den britischen Premierminister Boris Johnson, Thronfolger Prinz Charles oder Verleger und Politiker Robert Maxwell - nicht selten sorgten Bowers Veröffentlichungen für einiges Aufsehen. Jetzt hat sich der Biograf ein neues Objekt der Begierde ausgesucht: Keine Geringere als Meghan Markle soll in der soeben angekündigten neuen Biografie von Tom Bower im Fokus stehen.

Meghan Markle: Explosive Enthüllungsbiografie von Tom Bower kommt

Für sein bislang noch ungeschriebenes Buch soll der berüchtigte Autor bereits eine sechsstellige Summe in Aussicht gestellt bekommen haben, enthüllten britische Medien wie die "Daily Mail" oder die "Sun". Erscheinen soll das Werk im US-amerikanischen Verlag Simon & Schuster. Geplant sei, dass Bower in seiner unauthorisierten Biografie die Lebensgeschichte der Herzogin von Sussex, die derzeit mit Ehemann Prinz Harry und Söhnchen Archie in Kalifornien lebt, niederschreibe - pikante und schonungslose Enthüllungen inklusive. Wie ein Insider der "Sun" verriet, wolle Tom Bower im Zuge seiner Recherchen "keinen Stein auf dem anderen lassen", Herzogin Meghan fürchte angeblich jetzt schon die Enthüllungen, die in dem neuen Buch ans Tageslicht kommen könnten.

Herzogin Meghan zittert! Skandalautor wühlt im Privatleben von Prinz Harrys Frau

Bevor das schon jetzt mit Spannung erwartete Enthüllungsbuch, dessen Titel noch nicht feststeht, über Meghan Markle im Buchhandel zu haben ist, werden noch einige Monate ins Land ziehen. Wie die britische "Daily Mail" schreibt, will sich Tom Bower für die kommenden zwölf Monate für Recherchen zurückziehen und im Rahmen seiner Vorbereitungen nicht nur mit Freunden der Herzogin von Sussex, sondern auch mit Kritikern ins Gespräch kommen. Denkbar sei, dass sich Bower zu Gesprächen mit früherem Personal des britischen Königshauses sowie mit Meghan Markles US-amerikanischer Verwandtschaft austauschen könnte.

Meghan Markle distanziert sich von geplantem Enthüllungsbuch von Tom Bower

Mit Meghan Markle selbst wolle der Autor jedoch nicht sprechen, hieß es im Vorfeld der Veröffentlichung - die Herzogin soll klargestellt haben, sie wolle mit dem geplanten Buch nichts zu tun haben. Insider rechnen damit, dass Tom Bowers Enthüllungsbiografie über Meghan Markle einen komplett anderen Ton anschlagen werde, als es bei dem Buch "Finding Freedom" der Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand der Fall war. Das im August 2020 veröffentlichte Buch stellte Meghan Markle und ihren Ehemann Prinz Harry nach der als Megxit bezeichneten Trennung vom britischen Königshaus in einem vorteilhaften Licht dar und glänzte durch bislang unveröffentlichte private Offenbarungen - dennoch behaupteten die Herzogin und der Herzog von Sussex steif und fest, den Autoren keine persönlichen Aussagen zugespielt zu haben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks