25.01.2021, 12.04 Uhr

Prinz William und Zara Tindall: Royals-Insider enthüllt tiefe Kluft zwischen den Queen-Enkeln

Prinz William hat andere Privilegien als seine Cousine.

Prinz William hat andere Privilegien als seine Cousine. Bild: dpa

Zara Tindall (39) ist die Enkelin von Queen Elizabeth II. Während sie vor ihrem Cousin Prinz William (38) geboren wurde, ist sie in der Thronfolge weit hinter ihm. Das hat einen einfachen Grund: Ihre Mutter, Prinzessin Anne, steht in der Thronfolge hinter Williams Vater, Prinz Charles. Aktuell ist die Queen-Enkelin mit ihrem dritten Kind schwanger und damit kurz davor, in puncto Nachwuchs zu ihrem Cousin aufzuschließen.

Royals-Experte enthüllt tiefe Kluft zwischen Prinz William und Zara Tindall

Anders als Prinz William und seine Kinder haben Zara Tindall und ihre Sprösslinge jedoch keine Royals-Titel. Verantwortlich dafür, dass Zara Tindall eine ganz andere königliche Stellung hat als ihre jüngeren Cousins ​​Prinz William und Prinz Harry,ist Prinzessin Anne. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder Peter Phillips (42) und Zara lehnte Prinzessin Anne das Angebot der Queen, ihnen Titel zu verleihen, ab und zog sie stattdessen als Privatpersonen auf.

Weibliche Royals können Adelstitel nicht an ihre Kinder weitergeben

Doch selbst wenn Zara Tindall einen Titel erhalten hätte, könnte sie ihn nicht an ihre Kinder weitergeben, weil sie eine Frau ist. Denn das Gesetz der männlichen Primogenitur existiert in Großbritannien immer noch und verhindert, dass Frauen die Peerages, also die Adelstitel, ihrer Eltern erben. Laut Verfassungsexperte Iain MacMarthanne, der mit dem britischen "Express" sprach, führe dies zu einer tiefen Kluft zwischen Prinz William und seiner Cousine Zara Tindall.

Frauen in der britischen Monarchie noch immer benachteiligt

Prinz William ist es so möglich, seine Titel eines Tages an seine Kinder weiterzugeben. Zara Tindall hingegen wäre dies, hätte sie Titel, nicht möglich. "Frauen sind ausnahmslos nicht in der Lage, Titel weiterzugeben oder zu erben, es sei denn, sie werden von der Peerage unterstützt, und Beispiele hierfür sind außergewöhnlich", so der Royals-Experte.

Lesen Sie auch: Prinz Charles als König? Royals-Experte prophezeit Ende der Monarchie

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sig/news.de