25.01.2021, 09.58 Uhr

Nach Queen Elizabeths II. Tod: Prinz Charles als König? Royals-Experte prophezeit Ende der Monarchie

Fährt Prinz Charles die Monarchie gegen die Wand?

Fährt Prinz Charles die Monarchie gegen die Wand? Bild: dpa

Seit fast 70 Jahren ist Queen Elizabeth II. die Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland sowie von 15 weiteren Staaten im Commonwealth. Zahlreiche Premierminister hat sie kommen und gehen sehen, durch Dutzende Krisen hat sie ihr Land geführt. Doch mit jedem Jahr, das sie auf dem Thron sitzt, häufen sich die Gerüchte um einen Rücktritt der Monarchin. Wann wird Prinz Charles endlich König? Denn genauso lange, wie seine Mutter bereits regiert, wartet er darauf, den Thron zu übernehmen.

Nach Queen Elizabeths II. Tod: Royals-Experte prophezeit Ende der Monarchie

Doch wenn es nach Royals-Experte und Autor Clive Irving geht, wird dieser Tag ein trauriger für die britische Monarchie. Irving zufolge wird diese mit Charles als König "sehr schnell über die Klippe gehen". In seinem neuen Buch "The Last Queen: Elizabeth II's Seventy Year Battle to Save the House of Windsor" schreibt der Royals-Experte darüber, wie es der Queen gelungen ist, die Monarchie in einer sich schnell verändernden Welt zu bewahren. Im Interview mit "Vanity Fair" erklärte Irving, dass das Geheimnis ihres Erfolgs in ihrer eigenen Mystik läge. Er ist der Meinung, die Queen umgebe eine Art Unkenntnis.

Kritik an Prinz Charles: "Wie ein jüngerer Bruder der Königin und kein Sohn"

Für Prinz Charles wiederum hat der Royals-Experte nur kritische Worte parat. Laut Irving denke der Prinz von Wales wie ein Autokrat, sei ein Heuchler und verstehe die moderne Welt nicht. "Charles hat ein ernstes Problem. Sein Problem ist, dass er nicht wie ein belebender Generationswechsel aussieht, oder?", so Clive Irving im Interview. "In gewisser Weise sieht Charles älter aus als die Königin. Er ist ein Mann, der eher für das 18. als für das 21. Jahrhundert geeignet ist, und das ist kein Scherz.Das ist sein bewusst gewählter Stil, wie ein jüngerer Bruder der Königin und kein Sohn."

Prinz Charles als ewiger Thronfolger: Warten auf den Tod der Queen

Laut Buckingham Palast plane die Queen (allen Spekulationen zum Trotz) nicht, zurückzutreten. Also wird Prinz Charles wohl bis zu ihrem Tod warten müssen, um die Krone zu übernehmen. Die Königin wird im April 95 Jahre alt, was zu Gerüchten geführt hatte, dass sie ebenso wie ihr Ehemann in den Ruhestand treten könnte. Prinz Philip war 96 Jahre alt, als er sich von seinen royalen Pflichten zurückzog.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de