04.01.2021, 14.01 Uhr

Lady Mary Colman ist tot: Royaler Todesschock! Queen Elizabeth II. trauert um enge Verwandte

Königin Elizabeth II. trauert um ihre geliebte Cousine. Lady Mary starb im Alter von 88 Jahren.

Königin Elizabeth II. trauert um ihre geliebte Cousine. Lady Mary starb im Alter von 88 Jahren. Bild: picture alliance/dpa/PA Media | Channel 4

Todesschock fürs britische Königshaus und Royals-Fans: Die Cousine ersten Grades von Königin Elizabeth II., Lady Mary Colman, ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Das berichtet der britische "Daily Star" am Montagmittag.

Queen-Cousine Lady Mary Colman starb in ihren Zuhause in Norfolk

Wie der "Daily Star" schreibt, starb Lady Mary am 2. Januar in ihrem Haus in Norfolk. Die königliche Familie soll am Boden zerstört über den Verlust der geliebten Verwandten sein. Über die Todesursache wurden keine Angaben gemacht. Lady Mary war die Nichte von Queen Mum (Elizabeths II. Mutter) und Queen Elizabeths II. Cousine ersten Grades.

Mary Colman war Hofdame von Prinzessin Alexandra

Die 88-jährige, die auch Hofdame für Prinzessin Alexandra (84) war, wurde 1932 als Tochter von Captain Michael Bowes Lyon und Elizabeth Margaret Cator geboren. Sie wuchs in Bedfordshire auf und erhielt ihre Ausbildung in Hatherop Castle.

Queen, Queen Mum und Prinzessin Margret Gäste auf Lady Marys Hochzeit

Als sie 19 Jahre alt war, heiratete Lady Mary 1951 den britischen Geschäftsmann Sir Timothy Colman. Die Queen, Queen Mum und Prinzessin Margaret nahmen 1951 an ihrer Hochzeit in St. Bartholomew-the-Great in Smithfields in London teil.

Ihre Familie sagte, die Nichte der Königinmutter sei "von allen geliebt worden, die sie getroffen haben".

Lady Mary engagierte sich wohltätig

Zu Lady Marys Pflichten gehörte unter anderem die Präsidentschaft des "We Care 2000"-Projektes - ein Wohltätigkeitsprojekt, bei dem sich die Bewohner Norfolks gegenseitig unterstützen. Dieser Aufgabe ging Mary mit großer Leidenschaft nach. Über die Betreuer, die an dem Projekt teilnahmen, sagte der Royal einmal voller Begeisterung: "Ich habe zugestimmt, Präsidentin des Projekts zu werden, weil ich fest davon überzeugt bin, dass Betreuer jeden Alters - und viele sind recht kleine Kinder - jede Hilfe brauchen und verdienen, die wir ihnen geben können."

Nun ist die freundliche Royal-Dame von uns gegangen. Wir wünschen Queen Elizabeth II. und der royalen Familie viel Kraft.

Schon gelesen?Geduldsfaden gerissen! Queen weist Harry und Meghan in die Schranken

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de