18.12.2020, 09.27 Uhr

"Kim Kardashian" ist tot: Instagram-Model Joselyn Cano stirbt nach Po-Vergrößerung

Der news.de-Nachrichtenüberblick

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Einmal aussehen wie Kim Kardashian. Das wünschte sich auch Instagram-Model Joselyn Cano. Doch ihren Wunsch nach prallen Kurven bezahlte die Netz-Schönheit jetzt mit dem Leben. Joselyn soll im Alter von nur 30 Jahren nach einer Po-Schönheitsoperation verstorben sein. Über den tragischen Todesfall berichtet aktuell die britische "Daily Mail".

Joselyn Cano ist tot: "Mexikanische Kim Kardashian" stirbt nach Po-OP

Die Influencerin, die als "Mexikanische Kim Kardashian" bekannt wurde, verstarb Berichten zufolge nach einer verpfuschten Po-Lift-OP. Diese traurige Nachricht verkündete zunächst Influencer-Kollegin Lira Mercer auf ihrem Twitter-Account. "Oh mein Gott, Joselyn Cano ist in Kolumbien während einer Operation gestorben. Das ist verrückt", schrieb der Social-Media-Star. Canos Familie hat den Tod bislang nicht öffentlich bestätigt.

Trauerfeier von Joselyn Cano wurde via Live-Stream übertragen

Das Bestattungsunternehmen Akes Family Funeral Homes erklärte jedoch: "Joselyn ist am Mittwoch, den 14. März 1990 in dieses Leben getreten. Am Montag, den 7. Dezember 2020 ging sie in das ewige Leben über." Freunde und Bekannte konnten sich bereits während einer Trauerfeier, die mittels eines Live-Streams auf YouTube übertragen wurde, von Joselyn verabschieden, heißt es.

Instagram-Model hatte mehr als 12 Millionen Follower

Joselyn Cano hatte sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Influencerin und Model gemacht. Mit ihren zahlreichen verführerischen Schnappschüssen erreichte die attraktive Brünette zuletzt mehr als zwölf Millionen Follower auf Instagram. Neben ihrer Karriere als Model soll Joselyn Cano auch ein Studium der Mikrobiologie an der San Diego State University absolviert haben. Das zumindest geht aus dem LinkedIn-Profil des Internet-Stars hervor.

Nachdem Joselyn zuletzt keine neuen Bilder mehr bei Instagram veröffentlicht hatte, wurden ihre Fans unruhig. Schnell machten Gerüchte über ihren Tod die Runde. "Rip Joselyn Cano so jung und so schön", schrieb ein User auf Twitter. Ein anderer fügte hinzu: "Was zum Teufel? Joselyn Cano starb an einem brasilianischen Po-Lift? Das ist verrückt."

Darum ist Brazilian Butt Lift so gefährlich

Bei brasilianischen Po-Lift-Verfahren wird Fett aus verschiedenen Körperteilen entnommen und anschließend ins Gesäß eingespritzt. Laut Statistiken der American Society of Plastic Surgeons aus dem Jahr 2015 zählt das Po-Lifting in den USA zu den beliebtesten Beauty-Eingriffen des Landes. Was viele vor einem Eingriff jedoch nicht bedenken, sind die möglichen Risiken. Das Injizieren von Fett in den Hintern kann bei unsachgemäßer Ausführung zu Problemen führen, einschließlich Fettembolie - wenn Fett in den Blutkreislauf gelangt und ein Blutgefäß blockiert. Die geschätzte Sterblichkeitsrate für Brazilian Butt Lift liegt laut PlasticSurgery.org bei 1 zu 3.000.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Joselyn Cano ???? (@joselyncano)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Joselyn Cano ???? (@joselyncano)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de