20.11.2020, 19.20 Uhr

Abschied: Trauer um Udo Walz: Die deutsche Promi-Szene ist fassungslos

Promi-Friseur Udo Walz wurde 76 Jahre alt.

Promi-Friseur Udo Walz wurde 76 Jahre alt. Bild: imago images/Future Image/spot on news

Der Tod von Udo Walz (1944-2020) löst in der deutschen Promi-Szene große Bestürzung aus. In den Sozialen Medien nehmen Stars wie Sylvie Meis, Oliver Kalkofe oder Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt Abschied von dem berühmten Friseur aus Berlin. Walz starb laut "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Ehemann Carsten Thamm-Walz am 20. November 2020, nachdem er vor zwei Wochen einen Diabetesschock erlitten hatte und seither im Koma lag. Er wurde 76 Jahre alt.

Oliver Kalkofe: "Mach den Engeln die Haare schön!"

"Sehr traurige Nachricht", schreibt Oliver Kalkofe (55). Der Satiriker habe den Friseur "oft gespielt" und auch als Gast in "25 Jahre Kalkofes Mattscheibe" begrüßen dürfen. Walz sei "wunderbar selbstironisch, charmant und lustig" gewesen. "Danke für all die herrlichen Vorlagen, es war mir eine Ehre. Gute Reise, Udo. Mach den Engeln die Haare schön!"

"Udo, ich bin traurig. Du wirst fehlen", schreibt Jenny Elvers (48) und spricht Thamm-Walz ihr Beileid aus. Die Moderatorinnen Sylvie Meis (42) und Birgit Schrowange (62) pflichten bei. "Du bist viel zu früh gegangen", kommentiert letztere einen gemeinsamen Schnappschuss mit dem Promi-Friseur. "Ich werde mich immer an die schönen Begegnungen mit Dir erinnern." Und auch Sängerin Ireen Sheer (71, "Feuer") verabschiedet sich von ihrem "lieben Freund".

Joko und Klaas bedanken sich für "gute und noch bessere Momente"

Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (37) haben mit Walz sowohl einen Freund als auch einen Kollegen verloren. Des Öfteren war der Berliner Friseur in TV-Sendungen der beiden Entertainer aufgetreten und bewies seinen Humor. In ihren gemeinsamen Abschiedsworten bei Instagram heißt es nun: "Mit großer Bestürzung danken wir dir, lieber Udo, für all die Lacher, die guten und noch besseren Momente, die wir mit dir erleben durften. Du wirst fehlen."

Einzeln verabschiedet sich Heufer-Umlauf noch einmal: "Ich werde dich vermissen, lieber Udo". Von TV-Kollege Winterscheidt gibt es außerdem ein gemeinsames Foto, das ihn mit Walz in dessen Friseursalon zeigt. Der Entertainer erklärt dazu: "Auf dem Foto hier, bin ich in der Nähe deines Ladens auf dem Kudamm gewesen und dachte mir, 'Ach schauste mal, ob der Udo da ist'. Noch gar nicht so lange her. Wie sehr du dich gefreut hast und was wir gelacht haben, ach man, i miss u!" Für den 41-Jährigen sei Walz ein "unfassbar toller Mensch" gewesen. "Danke dir für all die Wahnsinnsmomente."

Der "Bundes-Friseur" ist fort

Auch "Promi Big Brother"-Teilnehmer Sascha Heyna (45), Sängerin Kim Gloss (28) und TV-Darsteller Julian F.M. Stoeckel (33) trauern um den "Bundes-Friseur", den "festen Bestandteil der Berliner Society" und das "Berliner Urgestein". "So viele lustige Abende, so viele lustige Treffen, so viel Champagner und zahlreiche gemeinsame Drehtage in seinem Laden", schwelgt Stoeckel in Erinnerung. "Ich bin sehr traurig. Udo, mach es gut."

TV-Moderatorin Katja Burkard (55) kann die traurige Nachricht "nicht glauben". "Mein lieber Freund, du wirst fehlen", schreibt sie zu einem gemeinsamen Schwarz-Weiß-Foto. "Dein Charakter, deine Ruppigkeit, deine Ehrlichkeit, deine Freundschaft, dein Talent, deine Gastfreundschaft und all die hundert anderen Attribute, die dich zu diesem ganz besonderen Menschen gemacht haben!"

"Jemanden wie dich gibt es kein zweites Mal"

Auch Influencer Riccardo Simonetti (27) kann seine Trauer kaum in Worte fassen. "Zu erfahren, dass du von uns gegangen bist, tut weh", schreibt er. "Man kann kaum glauben, dass du nicht mehr da sein sollst. Du warst ein echtes Unikat, immer freundlich, lieb und lustig. Jemanden wie dich gibt es kein zweites Mal und das wird es auch nicht." Schauspielgröße Til Schweiger (56, "Keinohrhasen") nimmt ebenfalls Abschied: "Ruhe in Frieden, lieber Udo! Ich werde dich vermissen!"

Lilly Becker (44) erinnert ebenfalls an den "immer so graziösen" Walz und sagt: Gott habe einen weiteren Engel zu sich geholt, der "uns nun wahrscheinlich von einem sehr glücklichen Ort aus zulächelt".

spot on news