16.11.2020, 14.37 Uhr

Robbie Williams bei Aliens zu Gast: "Kein Kommentar!" Sänger laut Zeuge von Außerirdischen entführt

Laut einem Augenzeugen soll Robbie Williams von Alien entführt und als Soldat angestellt worden sein.

Laut einem Augenzeugen soll Robbie Williams von Alien entführt und als Soldat angestellt worden sein. Bild: picture alliance/Jens Meyer/AP/Pool/dpa

Wurde Robbie Williams (46) wirklich von Aliens entführt? Ein Mann aus Bradford, England, schwört, er habe den "Angels"-Sänger an Bord des Raumschiffs getroffen, auf das er selbst von Außerirdischen verschleppt worden war.

Von Aliens entführt - Mann mit Motorrad aus Tunnel mitgenommen

Wie der"Daily Star"berichtet, behauptet Russ Kellett (57), dass er am Stadtrand von Bradford von Außerirdischen entführt wurde. "Ich war auf meinem Motorrad an einem Ort namens Druidenaltar und bin durch einen Tunnel gefahren", erklärte der Mann gegenüber dem "Daily Star" und fuhr fort: "Das nächste, was ich wusste, war, dass ich auf einem Stuhl saß und etwas in meinen Hals gesteckt hatte, und etwas wurde in meinen Nacken gespritzt. Ich geriet in Panik. Ich wurde in einen anderen Raum gebracht und bekam eine Uniform und Waffen. Und ich musste mich gerade hinstellen. Offensichtlich dachte ich: 'Wo zum Teufel bin ich?'"

Robbie Williams war ebenfalls an Bord des Raumschiffs der Aliens

Als wäre der Vorfall nicht schon außergewöhnlich genug, entdeckteKellett an Bord des Alienschiffs auch noch einen Weltstar. "Ich sah mich um und hinter mir wartete jemand. Ich sah den jungen Mann an und erkannte ihn." Also sprach er Robbie Williams an.

Robbie Williams war bei Außerirdischen orientierungslos

"Ich sagte: 'Kenne ich dich nicht von irgendwoher?' Er antwortete: "Ich weiß es nicht." Dann wurde mir gesagt: "Geh zurück in die Reihe". Kellett schilderte weiter: "Ich habe ihn danach nicht mehr gesehen, aber ich bin sicher, es war Robbie Williams. Wir haben nur kurz gesprochen, aber er war es definitiv."

Der Vorfall liegt bereits mehr als zwanzig Jahre zurück. Dennoch hat Russ Kellett keinen Zweifel daran, dass er und Robbie während der Begegnung in West Yorkshire 1999 von Außerirdischen festgehalten wurden.

Robbie Williams als Soldat für Aliens in UFO

Er sagte, er habe mit dem Sänger gesprochen und ihm gesagt, er solle sich wieder anstellen. Er fügte hinzu: "Wir waren alle Soldaten und wir waren in einer Schlacht. Diese Kreaturen, die uns festhielten, waren 10 Fuß groß, sie hatten eine Glatze und sie trugen Uniformen. Sie waren keine Menschen. Danach war ich wieder auf meinem Motorrad und dachte: 'Was zur Hölle ist mit mir passiert?'"

Robbie Williams glaubt an Außerirdische

Jahre nach Russ' Begegnung ging Robbie an die Öffentlichkeit über seine eigene Faszination für das außerirdische Leben und gab bekannt, dass er an die Existenz von Aliens glaubt. Er sagte, ein Außerirdischer habe ihn in seinem Aufnahmestudio in Arizona besucht.

Der frühere "Take That"-Star hat auch einen Dokumentarfilm für BBC Radio 4 zu diesem Thema gedreht. Russ sagte: "Eine Weile nachdem es passiert war, begann Robbie plötzlich über UFOs und Aliens zu sprechen. Und dann ging er zur Skywalker Ranch in Amerika, wo Dinge passiert sein sollen."

Russ Kellett schrieb Buch über Alienentführung

"Einige Leute, denen ich davon erzählt habe, haben mir nicht geglaubt, aber ich habe keinen Grund zu lügen." Russ hat ein Buch über seine Erfahrungen geschrieben, das nächstes Jahr erscheinen soll. Auf Nachfrage der "Daily Mail" leugnete Robbie Williams die Geschichte nicht, sondern sagte lediglich: "Kein Kommentar".

Schon gelesen?Darum kämpfen so viele Stars mit Sucht und Depressionen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/fka/news.de