08.11.2020, 21.56 Uhr

Meghan Markle, Queen Elizabeth II. und Co.: Gelüftete Geheimnisse, Todes-Dramen und bittere Enttäuschungen bei den Royals

Herzogin Meghan dürfte angesichts der aktuellen Royals-News tüchtig ins Staunen geraten.

Herzogin Meghan dürfte angesichts der aktuellen Royals-News tüchtig ins Staunen geraten. Bild: Chris Jackson / PA Wire / picture alliance / dpa

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Ruhe und Harmonie bei den Royals? Das ist so wahrscheinlich wie Schnee im tropischen Regenwald! Auch in der vergangenen Woche zogen die Blaublüter alle Register in Sachen Drama und Herzschmerz. Die einen blickten bereits hoffnungsvoll in die Zukunft und übten für ihre künftigen Jobs, andere mussten tragische Abschiede verarbeiten - und natürlich gab's auch ein gerüttelt Maß an Enttäuschungen und drastischen Ansagen. Doch der Reihe nach.

Kate Middleton bald als neue Königin? Sie übt schon fürs Erbe von Queen Elizabeth II.

Noch sitzt Queen Elizabeth II. fest im Sattel - pardon, fest auf dem Thron. Eines Tages jedoch, wenn ein Generationenwechsel im britischen Königshaus ansteht, wird Kate Middleton das Amt der Königin bekleiden. Die Thronfolge sieht vor, dass die Ehefrau von Prinz William einst als Queen Consort auftreten soll - und dafür übt die Herzogin von Cambridge bereits eifrig, wie aufmerksamen Beobachtern nicht entgangen ist.

Queen Elizabeth II. in tiefer Trauer um geliebte Verwandte

Bei Queen Elizabeth II. dürften dieser Tage ein paar Tränen der Trauer geflossen sein - allerdings nicht beim Gedanken an die Zukunft des Königshauses. Vielmehr musste die Monarchin sich von einem geliebten Familienmitglied verabschieden. Mit Lady Elizabeth Shakerley starb eine Cousine der Königin im Alter von 79 Jahren. In Vergessenheit geraten wird die Adelige jedoch so schnell nicht: Lady Elizabeth Shakerley war für ihre rauschenden Partys berühmt-berüchtigt.

Prinz William lüftet Geheimnis um Coronavirus-Infektion

Nach Feiern dürfte auch Prinz William endlich wieder zumute sein - die Nummer zwei der britischen Thronfolge hat, so wurde es diese Woche bekannt, bereits im April eine Coronavirus-Infektion überstanden. Warum der Ehemann von Kate Middleton erst jetzt mit der Sprache herausrückte und wie schlimm die Covid-19-Erkrankung des dreifachen Familienvaters war, gibt's hier nachzulesen.

Meghan Markle in Ungnade gefallen: Her stinkt Herzogin Meghan ab

Für Meghan Markle und Prinz Harry, die seit der Trennung vom britischen Königshaus in den USA leben, lief es dieser Tage gelinde gesagt bescheiden. Dem Herzog und der Herzogin von Sussex scheinen die Felle davonzuschwimmen, glaubt man einer jüngst in Großbritannien durchgeführten Umfrage zur Beliebtheit der einzelnen Royals. Ähnlich beliebt zu sein wie der in Ungnade gefallene Prinz Andrew ist für Meghan Markle und Prinz Harry wahrlich keine Auszeichnung, selbst Promis machen ihrem Unmut über die royalen Abtrünnigen öffentlich Luft - und auch innerhalb der Familie rappelt es gewaltig im Karton.

Droht Prinz Harry und Meghan Markle jetzt eine heftige Strafe der Queen?

Queen Elizabeth II., die Großmutter von Prinz Harry, soll fuchsteufelswild auf ihren Enkel und dessen fragwürdige Methoden des Geldverdienens sein. Auch die jüngst getätigten Äußerungen Meghan Markles und Prinz Harrys zu aktuellen politischen Ereignissen wie der Präsidentenwahl in den USA kamen im Palast alles andere als gut an. Wenn es hart auf hart kommt, könnte der jüngere Bruder von Prinz William gar mit einer besonders empfindlichen Strafe belegt werden.Und als wäre das noch nicht übel genug, haben sich der 36-Jährige und seine Ehefrau Meghan in Großbritannien sogarzum waschechten Kassengift gemausert. Au weia!

Das Maß ist voll! Das ordnet Queen Elizabeth II. jetzt nach dem Mega-Zoff an

Kein Wunder, dass die Zeichen im Königshaus aktuell auf Sturm stehen. Queen Elizabeth II. hat angeblich schon einen Plan ersonnen, um die Streitigkeiten zu klären. Ausgerechnet zu Weihnachten blüht nicht nur Harry und Meghan, sondern auch Prinz William, Kate Middleton, Prinz Charles und Co. eine Sitzung beim Psycho-Doc. Ob das ein Grund ist, wieso Herzogin Meghan, Prinz Harry und Söhnchen Archie das Fest der Liebe vermutlich nicht in Großbritannien feiern werden? Immerhin: Wenn alle Stricke reißen, können Prinz Charles und Camilla Parker Bowles wenigstens auf ihre geheimen Schnaps-Reserven zurückgreifen. Na dann: Prost!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de