02.11.2020, 08.17 Uhr

Meghan Markle, Queen Elizabeth und Co.: Todes-Schock und Erotik-Skandal! Das ging den Royals unter die Haut

Die Royal-News berichteten in dieser Woche über Meghan Markle, Königin Silvia von Schweden und Queen Elizabeth II.

Die Royal-News berichteten in dieser Woche über Meghan Markle, Königin Silvia von Schweden und Queen Elizabeth II. Bild: Montage news.de/dpa

Von news.de-Redakteurin Sabrina Böhme

Das Leben schreibt bekanntlich die besten Geschichten. Davon können die europäischen Royals ein Lied singen. Ihr Alltag sorgt nicht nur für Erheiterung, sondern füllt von Woche zu Woche die Schlagzeilen der Klatschpresse. In den letzten Tagen mussten die Adligen einige Hiobsbotschaften und Skandale ertragen, die ihnen unter die Haut gingen.

Königin Silvia von Schweden trauert um ihren verstorbenen Bruder

Für Königin Silvia von Schweden (76) zogen in dieser Woche dunkle Wolken am Himmel auf. Denn sie und ihre Familie mussten einen schweren Verlust verkraften. Ihr älterer Bruder Walther Sommerlath ist am letzten Freitag (23.10.2020) gestorben.Sommerlath sei im Karolinska-Universitätskrankenhaus in Huddinge südwestlich von Stockholm nach einer Erkrankung friedlich eingeschlafen. Woran er starb, wollte das Königshaus nicht näher sagen. Sie und ihre Familie seien sehr traurig und vermissten ihren Bruder, wurde Silvia vom Hof zitiert. Für den Familienmenschen dürfte der Tod ihres geliebten Bruders alte Wunden aufreißen. Ihr Bruder Jörg Sommerlath starb 2006. 

Meghan Markle zwischen Erotik-Skandal und Familiendrama

Für Meghan Markle kam es in dieser Woche ganz dick. Am Anfang der Woche tauchte ein altes Video von der leicht bekleideten Meghan wieder auf. Das passte Meghan Markle natürlich gar nicht. Denn die Frau von Prinz Harry sieht sich selbst als seriöse Botschafterin. Deshalb hat sie jetzt Angst, dass ihre kleine Jugendsünde an ihrem Image kratzen könnte.

Die schlechten Nachrichten rissen nicht ab. Eigentlich sollte ihr Prozess gegen die Klatschpresse noch in diesem Jahr beginnen. Das Gericht hat den Fall aber vertagt und auf den Herbst 2021 verschoben. Eigentlich ist es gerade im Angesicht der Coronavirus-Pandemie ein logischer Schritt - aber nicht für Thomas Markle. Ihm geht es gesundheitlich nicht sehr gut. Deshalb befürchtet er, dass er die Verhandlung nicht mehr erlebt. "Keiner meiner männlichen Verwandten wurde älter als 80, ich bin ein Realist und könnte schon morgen sterben", sagte Thomas Markle laut "Daily Mail". "Je früher die Verhandlung stattfindet, umso besser." 

Queen Elizabeth trifft schwere Entscheidung: Fällt ihr Weihnachtsfest aus?

Tausende Kilometer entfernt, dürfte für Prinz Harrys Großmutter Queen Elizabeth II. eine Welt zusammen gebrochen sein. Die Regierung in Großbritannien hat einen zweiten Lockdown beschlossen, um die Bürger zu schützen. Wie lange die Maßnahmen greifen, ist nicht bekannt. Um sich und ihre Familie zu schützen, ging die Königin mit gutem Vorbild voran und verzichtete schweren Herzens auf ihren geliebten Kirchgang am ersten Weihnachtsfeiertag. Dabei dürfte es nicht bleiben. Ihr geliebtes Weihnachtsfest fällt vielleicht der Pandemie zum Opfer. Das wäre für sie und Prinz Philip katastrophal, denn sie ist ein totaler Familienmensch. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/dpa