20.10.2020, 15.09 Uhr

Kate Middleton in den Royal-News: Prinz Harrys Ex-Freundinnen ergriffen die Flucht - wegen IHR!

Prinz Harry hat das Scheitern seiner bisherigen Beziehungen angeblich seiner Schwägerin Kate Middleton zu verdanken.

Prinz Harry hat das Scheitern seiner bisherigen Beziehungen angeblich seiner Schwägerin Kate Middleton zu verdanken. Bild: Victoria Jones / PA Wire / picture alliance / dpa

Sie ist glamourös, volksnah, herzlich und scheint den Spagat zwischen royalen Pflichten und Familienleben mit drei Kindern mühelos zu wuppen: Kate Middleton ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Mitglieder des britischen Königshauses. Millionen Mädchen dürften zu der Ehefrau von Prinz William als menschgewordener Prinzessinnen-Traum aufblicken - doch nicht jeder sieht in Kate Middleton ein nacheifernswertes Vorbild.

Kate Middleton als Beziehungsschreck? Herzogin von Cambridge soll Prinz Harrys Ex-Freundinnen "vergrault" haben

Aktuell sorgt ein neues Buch über das Königshaus in Großbritannien für Aufsehen und enthüllt, wie ausgerechnet Herzogin Kate zwei wichtige Personen aus dem Umfeld ihres Schwagers Prinz Harry "vergrault" haben soll. Royals-Experte Robert Lacey geht in seinem jüngst veröffentlichten Buch "Battle of Brothers" den Beziehungen auf den Grund, die Prinz Harry führte, bevor er seine jetzige Ehefrau Meghan Markle kennenlernte.

Prinz Harry getrennt von Chelsy Davy und Cressida Bonas - alles wegen Kate Middleton!

Der Prinz war bekanntlich kein Kind von Traurigkeit und war sowohl mit Cressida Bonas als auch mit Chelsy Davy fest liiert. Doch die beiden Blondinen sollten lediglich Freundinnen von Prinz Harry bleiben, auf eine Hochzeit warteten die Royals-Fans vergeblich. Und glaubt man den Thesen, die Robert Lacey in seinem Buch aufstellt, dann war Prinz Harrys Schwägerin Kate Middleton verantwortlich dafür, dass die Beziehungen in die Brüche gingen.

Chelsy Davy hatte keine Lust auf royales Rampenlicht und machte mit Prinz Harry Schluss

Chelsy Davy, die bekanntlich die erste ernsthafte Beziehung im Leben von Prinz Harry darstellte, fand es nämlich alles andere als erstrebenswert, als Ehefrau von Prinz Harry rund um die Uhr im royalen Rampenlicht zu stehen. Einen Vorgeschmack auf das Leben als Ehefrau eines Prinzen bekam die Blondine, die von 2004 bis 2011 die Frau an Prinz Harrys Seite war, bei der Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William. Ständig von Fotografen umringt zu sein und unter Dauerbeobachtung zu stehen wurde der in Simbabwe geborenen Unternehmerin zu viel, sie zog den Schlussstrich unter ihre royale Liebe.

Cressida Bonas bekam wegen Kate Middleton Beziehungszweifel

Für Cressida Bonas, die von 2012 bis 2014 mit Prinz Harry liiert war, sollte sich die öffentliche Aufmerksamkeit ebenfalls zu einem Beziehungskiller entwickeln - und auch bei der Schauspielerin, die seit Sommer 2020 mit Harry Wentworth-Stanley verheiratet ist, war Herzogin Kate eine personifizierte Warnung. Als Kate Middleton und Prinz William 2014 mit ihrem kleinen Sohn Prinz George zu einer Reise nach Australien und Neuseeland aufbrachen, richtete sich die geballte Aufmerksamkeit auf die royale Familie. Cressida Bonas soll es daraufhin mit der Angst zu tun bekommen haben - wie wäre sie wohl als Ehefrau von Prinz Harry und Mutter seiner Kinder von der Presse verfolgt worden? Es kam, wie es kommen musste, Prinz Harry und Cressida Bonas trennten sich und der Weg war frei für Meghan Markle, die Prinz Harry wenig später kennenlernte - und die das Rampenlicht als Schauspielerin bereits gewohnt war...

Schon gelesen? Angst vor Trennung? DIESER Ex-Freundin kommt Harry jetzt richtig nah

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Herzogin Kate und Lady Di im Stil-Vergleich