17.10.2020, 16.13 Uhr

Quarantäne: Frank-Walter Steinmeier begibt sich in Quarantäne

Frank-Walter Steinmeier auf einem Termin vor wenigen Tagen

Frank-Walter Steinmeier auf einem Termin vor wenigen Tagen Bild: imago images/Steffen Unger/spot on news

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64) hat sich vorsorglich in Corona-Quarantäne begeben. Dies hat eine Sprecherin des Bundespräsidialamtes bestätigt, wie unter anderem die "Tagesschau" berichtet. Demnach war ein Personenschützer Steinmeiers zuvor positiv auf das Virus getestet worden. Auch Steinmeier habe sich testen lassen, das Ergebnis stehe aber noch aus.

Hier können Sie "Steinmeier: Die Biografie" bestellen

Auch Merkel war schon in Quarantäne

Zuletzt hatte sich Ursula von der Leyen (62), Präsidentin der Europäischen Union, selbstisoliert. "Ich wurde gerade darüber informiert, dass ein Mitglied meines Empfangsbüros heute Morgen positiv auf Covid-19 getestet worden ist", schrieb sie bei Twitter. Ihr Test sei zwar negativ ausgefallen, sie hatte aber trotzdem vorsorglich den EU-Gipfel verlassen. Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier (62) und Außenminister Heiko Maas (54) hatten sich im September in Quarantäne begeben, weil sie mit infizierten Personen in Kontakt standen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) hatte sich vor wenigen Monaten ebenfalls für knapp zwei Wochen in Quarantäne begeben müssen, nachdem sie mit einem Arzt in Kontakt gekommen war, bei dem das Virus kurz darauf festgestellt wurde. Insgesamt drei Tests fielen bei Merkel daraufhin negativ aus. Die Regierungsgeschäfte hatte sie von zu Hause aus weitergeführt.

spot on news