16.10.2020, 12.17 Uhr

Paul Matters ist tot: Todesschock! "AC/DC"-Bassist überraschend gestorben

Der ehemalige

Der ehemalige "AC/DC"-Bassist Paul Matters ist tot Bild: (Symbolbild) gunnar3000/AdobeStock

Paul Matters ist tot. Der Rock-Musiker starb laut Angaben seines engen Freundes Rod Wescombe. Matters war ein früheres Mitglied der Band "AC/DC", für die er Bass spielte. Das berichtet die "Daily Mail" am Freitag.

Paul Matters gestorben: Ehemaliger "AC/DC"-Bassist hatte gesundheitliche Probleme vor seinem Tod

Rod Wescombe, ein Freund des ehemaligen "AC/ DC"-Mitglieds Paul Matters, gab die Botschaft von Pauls Tod auf Facebook bekannt. Er sagte, er sei "schockiert und traurig", als er vom Tod des Bassgitarristen hörte. Laut Wescombe hat der "frühe Rock'n'Roll-Lebensstil des Musikers zu einer schlechten Gesundheit" geführt. Die genaue Todesursache gab Wescombe jedoch nicht bekannt.

Paul Matters führte wildes Leben mit viel Party

"Schockiert und traurig, von Paul Matters Tod zu hören", begann der Freund seine Widmung und fügte hinzu: "Ich habe Paul 1973 kennengelernt, als er bei einem Auftritt in Hamilton, Newcastle New South Wales, Bass spielte. Als ich in Toronto lebte, kam er in den späten Stunden ins Haus, um zu feiern, und er liebte es zu feiern."

Freund des verstorbenen Paul Matters teilte Erinnerungen auf Facebook

"Ende 1975, nachdem er AC/DC verlassen hatte, spielten wir zusammen in einer einmaligen Band namens 'Miss Australia Band' bei einem Auftritt auf einer Fähre am Lake Macquarie. Ich zog nach Sunshine am See weiter südlich und Paul kam vorbei, um sich zu entspannen, wann immer er in der Gegend war. Ich erinnere mich, dass er mich immer zum Lachen bringen konnte, wenn er in der Stimmung war."

Paul Matters lebte zurückgezogen nach gesundheitlichen Problemen

Rod beendete seine Nachricht mit den Worten: "Nach allen Berichten lebte er in seinen späteren Jahren ein zurückgezogenes Leben und sein früher Rock'n'Roll-Lebensstil hatte zu einer schlechten Gesundheit geführt. Er wird von allen vermisst werden, die ihn kannten."

Paul Matters trat 1975 in die Band "AC/DC" ein

Paul Matters trat der Band 1975 als Ersatz für Larry Van Kriedt bei, nachdem ihr "High Voltage"-Album veröffentlicht worden war. Es hieß, er sei laut eigenen Angaben bereits nach wenigen Wochen vom Sänger der Band, Bon Scott, gefeuert worden.

In seinem einzigen Interview nach dem Verlassen der Rockband sagte Matters: "Bon stieg aus dem Heck des Lastwagens und sagte mir, dass ich nicht mit ihnen nach Melbourne zurückkehren würde. Wir waren oben in Sydney und haben ein Konzert für Schulkinder gegeben."

"Also habe ich an diesem Tag nicht gespielt. Ich habe mich nur umgedreht und kein Wort zu ihm gesagt. Ich habe mich umgedreht und bin rausgegangen", fügte er laut Jesse Finks Bon Scott-Biografie "Bon: The Last Highway" hinzu.

Paul Matters spielte nur wenige Wochen bei AC/DC

Nach seiner kurzen Mitgliedschaft in der Band wurde er schnell durch Mark Evans ersetzt. Es heißt, dass Matters nach seiner Entlassung von AC/DC nicht zur Musik zurückkehrte.

Die Fans zollten dem verstorbenen Gitarristen in den sozialen Medien Tribut. "Ruhe in Frieden #PaulMatters", twitterte ein User. Ein anderer kommentierte: "RIP Paul Matters. Was für ein Verlust." "Herzzerreißende Neuigkeiten :(", fügte ein weiterer Nutzer hinzu.

Schon gelesen?Bloggerin stirbt mit ihren Kindern bei Auto-Crash

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/loc/news.de
Fotostrecke

Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen