16.10.2020, 07.47 Uhr

Jesus Christus: Donald Trump bescheiden: "Jesus Christus ist berühmter als ich"

Donald Trump ist nach seiner Covid-19-Erkrankung wieder voll im Wahlkampfmodus.

Donald Trump ist nach seiner Covid-19-Erkrankung wieder voll im Wahlkampfmodus. Bild: CNP/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Donald Trump (74) übt sich in Understatement: Auf einer Wahlkampfveranstaltung im Bundesstaat North Carolina räumte der US-Präsident ein, nicht die berühmteste Person der Welt zu sein. Ein Mensch würde ihn noch überstrahlen: Jesus Christus. Trump wörtlich: "Neulich sagte jemand zu mir, Sie sind mit Abstand die berühmteste Person der Welt. Ich sagte: nein! Das bin ich nicht." Auf Nachfrage habe er gesagt, wer ihn noch übertreffen würde: "Jesus Christus!"

Hier gibt es das Buch "Think like a Champion" von Donald Trump

Er gehe bei dieser Bewertung lieber kein Risiko ein, befand Trump und sorgte mit seiner Bemerkung für Lacher unter seinen Anhängern. Gen Himmel blickend fügte Trump anschließend hinzu: "Und lasst mich nach oben schauen und sagen, ich bin nicht einmal nahe dran." Trump bezeichnet sich immer wieder als frommer Christ, sein Lieblingsbuch sei die Bibel. Kritiker behaupten jedoch, er habe eigentlich mit Religion nichts am Hut, buhle lediglich mit solchen Aussagen um Wählerstimmen von gläubigen US-Amerikanern.

spot on news