13.08.2020, 08.58 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Peinliche Pinkel-Beichte! DAS enthüllt das Skandal-Buch "Finding Freedom"

In einem neuen Enthüllungsbuch kommen diverse intime Enthüllungen über Meghan Markle und Prinz Harry an die Öffentlichkeit.

In einem neuen Enthüllungsbuch kommen diverse intime Enthüllungen über Meghan Markle und Prinz Harry an die Öffentlichkeit. Bild: Andrew Milligan / PA Wire / picture alliance / dpa

Auf diesen Moment haben Royals-Fans und Klatsch-Liebhaber gewartet: Das Enthüllungsbuch "Finding Freedom - Harry and Meghan and the Making of a modern family" über die wahren Beweggründe von Herzogin Meghan und Prinz Harry, sich vom britischen Königshaus loszusagen, ist seit dem 11. August 2020 im Handel erhältlich. Das von Omid Scobie und Carolyn Durand verfasste Buch wirbelte bereits vor seiner Veröffentlichung viel Staub in der Royals-Welt auf, wurde doch angekündigt, man wolle damit mit Gerüchten und Irrtümern über das Herzogenpaar von Sussex aufräumen.

Enthüllungsbuch "Finding Freedom" über Meghan Markle und Prinz Harry erschienen

Wer sich das vom Verlag HarperCollins herausgebrachte Royals-Buch nicht selbst ins Regal stellen möchte, findet derzeit in den britischen Medien etliche Auszüge, die einzelne Episoden aus der Beziehung zwischen Meghan Markle und Prinz Harry wiederspiegeln. Von Meghan und Harry persönlich wollen die Verfasser des Royals-Buches ihre Informationen nicht bezogen haben, dafür sollen enge Freunde von Meghan Markle und Prinz Harry Omid Scobie und Carolyn Durand in Interviews Rede und Antwort gestanden haben. Dass Prinz Harry und Meghan Markle jedoch stillschweigend ihren Segen zu der Veröffentlichung höchst privater Einblicke gaben, steht außer Frage - immerhin hat sich das Ex-Royal-Paar einen Ruf erarbeitet, die Verletzung seiner Privatsphäre mit Klagen vor Gericht zu quittieren.

Neues Royals-Buch offenbart: Prinz Harry verliebte sich auf den ersten Blick in Meghan Markle

Entsprechend intim sind auch die Enthüllungen, die Royals-Fans in "Finding Freedom" vorfinden. Das beginnt schon bei den Schilderungen des Kennenlernens. Als Prinz Harry Meghan Markle das erste Mal live und in Farbe traf, sei er wie vom Blitz gerührt gewesen. Die Erkenntnis, dass Meghan Markle die richtige Frau für ihn sei, soll Prinz Harry allerdings erst später, bei einem luxuriösen Campingurlaub in Afrika, gehabt haben. Wenige Wochen nach ihrem ersten Date, bevor die Weltöffentlichkeit von Meghan Markle und Prinz Harry als Paar erfuhr, brachen die Turteltäubchen nach Botswana auf.

Das Buch

Das Buch "Finding Freedom" ist seit dem 11. August 2020 im Handel erhältlich. Bild: HarperCollins / picture alliance / dpa

Pikante Pipi-Beichte! Wildpinklerin Meghan Markle erleichterte sich im Gebüsch

Dort konnte sich Prinz Harry ein Bild davon machen, dass in Meghan Markle eine bodenständige Frau steckt - das zumindest legt eine Anekdote in "Finding Freedom" nahe. Bei Ausflügen habe sich Meghan Markle nicht geziert, in Ermangelung von sanitären Anlagen ihre Notdurft in der Wildnis zu verrichten. Auch dass Meghan Markle für den Afrikaurlaub nur mit Handgepäck anreiste, soll den Prinzen davon überzeugt haben, dass seine Liebste alles andere als eine überkandidelte Hollywood-Diva sei.

Schockverliebt! Diese Aktion traf Meghan Markle wie ein Blitz

Bei Meghan Markle wiederum schlug spätestens in dem Moment der Liebesblitz ein, als sie Prinz Harry mit kleinen Kindern interagieren sah. Konkret seien es die drei Sprösslinge von Meghan Markles bester Freundin Jessica Mulroney gewesen, die Prinz Harrys Naturtalent im Umgang mit Kindern offenbarten. Meghan Markle habe sich regelrecht "schockverliebt", als sie ihren royalen Freund mit den Knirpsen herumtollen sah - heute kann der Prinz seine Vaterqualitäten bekanntlich bei seinem eigenen Sohn Archie unter Beweis stellen.

Mega-Zoff bei Royals-Hochzeit: Herzogin Meghan machte Prinzessin Eugenie stinksauer

Die Ankunft von Baby Archie sorgte jedoch im Palast nicht bei jedermann für uneingeschränkte Freude. Dass Herzogin Meghan und Prinz Harry die Schwangerschaft mit Baby Archie ausgerechnet bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie im Oktober 2018 im Familienkreis verkündeten, soll die royale Braut maßlos aufgeregt haben - und das, obwohl sie und ihr Cousin Prinz Harry sich bis dato außergewöhnlich nahe standen.

Kündigung am zweiten Arbeitstag! Meghan Markle lässt als Palast-Schreck Köpfe rollen

Als Baby Archie dann erst geboren war, machte Meghan Markle ihrem Ruf als Palast-Schreck erneut alle Ehre. Das Paar sah sich offenbar gezwungen, eine für die Nachtstunden engagierte Nanny schon an deren zweitem Arbeitstag zu feuern - das Kindermädchen habe sich den Ausführungen in "Finding Freedom" zufolge unprofessionell verhalten und sei nicht länger tragbar gewesen. Als auch ein weiteres Kindermädchen die hohen Erwartungen von Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht habe erfüllen können, entschieden sich die frischgebackenen Eltern kurzerhand dafür, sich nachts selbst um Baby Archie zu kümmern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

loc/news.de
Fotostrecke

HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen