05.08.2020, 09.29 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Endlich! Sie lüften ihr süßes Baby-Geheimnis

Prinz Harry und Meghan Markle haben ihren Hund Pula genannt. Eine romantische Anspielung an ihre Datingphase in Afrika.

Prinz Harry und Meghan Markle haben ihren Hund Pula genannt. Eine romantische Anspielung an ihre Datingphase in Afrika. Bild: dpa

Endlich ist es soweit! Meghan Markle (39) und Prinz Harry (35) haben den Namen ihres zuckersüßen Familiennachwuchses gelüftet. Verraten haben soll das Paar die brandheißen Royal-News den Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand, den Schreibern des Skandalbuchs "Finding Freedom". Der britische "Daily Star" hatte darüber berichtet.

Meghan Markle und Prinz Harry: Endlich gibt es zuckersüße Nachwuchs-News

Lange Zeit wurde über den tierischen Familienzugang von Herzogin Meghan und Prinz Harry spekuliert. Im Jahr 2018 hatten der Herzog und die Herzogin einen schwarzen Labrador bei sich aufgenommen. Zunächst war behauptet worden, dass der tierische Familienzugang auf den Namen Oz hören würde. Erst jetzt ist klar: Diese Berichte waren offenbar allesamt falsch. Stattdessen hielten Harry und Meghan den Namen ihres geliebten Vierbeiners bis heute geheim.

Herzogin Meghan und Prinz Harry verraten Namen ihres Hundes

In der im August erscheinenden Skandal-Biografie "Finding Freedom" haben die Journalisten Omid Scobie und Carolyn Durand endlich den Namen des Hundes enthüllt - und die Bedeutung dahinter. Demnach hört der schwarze Labrador auf den Namen Pula. Ein Name, hinter dem sich ein zuckersüßes Geheimnis verbirgt, wie jetzt bekannt wird. Als Pula bezeichnet man auch die Währung von Botswana - dem Land, in dem Harry und Meghan ihre ersten romantischen Dates verbrachten. Pula bedeutet in Setswana auch "Regen". Da es in Botswana kaum regnet, gilt er dort als besonders wertvoll und wird daher auch als Segen bezeichnet.

Pula erinnert Harry und Meghan an ihre Datingphase in Afrika

Prinz Harrys und Meghan Markles besondere Beziehung zu Afrika ist unlängst bekannt. Zuletzt wurden immer wieder Gerüchte laut, wonach Harry und Herzogin Meghan künftig für immer in Afrika leben könnten. Von einem "Traumversteck" für Harrys Frau und seinen Sohn Archie war damals die Rede. Bewahrheitet haben sich derartige Schlagzeilen bislang jedoch nicht.

Herzogin Meghan: Wegen Harry musste sie sich von ihrem geliebten Hund trennen

Mit Hund Guy, einem Beagle, den Meghan 2015 aus einem Hunderettungszentrum in Los Angeles gerettet hat, lebt das Paar seit Mai 2020 in den USA. Ihren geliebten Hund Bogart, ein deutscher Labrador-Schäferhund-Mischling, musste Meghan bei ihrem Umzug nach England zurück in Kanada lassen. Der Grund: Bogart konnte Harry angeblich nicht ausstehen. Eine Trennung, die der bekennenden Hundeliebhaberin alles andere als leicht gefallen sein soll.

Mehr aktuelle News zu den Royals erfahren Sie im Podcast "Royales Rauschen".

Lesen Sie auch: Das steht Herzogin Meghan im neuen Lebensjahr bevor

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de