26.05.2020, 08.33 Uhr

Prinz Harry + Meghan Markle in Royals-News: Erschreckende Beichte! Er WOLLTE die Trennung

Prinz Harry und Meghan Markle sorgen mit ihrem Skandal-Buch

Prinz Harry und Meghan Markle sorgen mit ihrem Skandal-Buch "Finding Freedom" schon vor der Veröffentlichung für Schlagzeilen. Bild: dpa

Die Entscheidung von Prinz Harry und Meghan Markle, als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie zurückzutreten, wird auch knapp zwei Monate nach dem vollzogenen Megxit noch immer heiß diskutiert. Hauptverantwortliche des seit Monaten andauernden Megxit-Dramas: Prinz Harry Ehefrau Meghan Markle. Das zumindest ließ die britische Klatsch-Presse die Mehrheit der Royals-Fans glauben. Nun jedoch haben die Ex-Royals genug von all den absurden und vor allem falschen Gerüchten. In ihrem Skandal-Buch "Finding Freedom" räumen sie endgültig auf mit den falschen Trennungs-Schlagzeilen.

Prinz Harry und Meghan Markle: Schock-Enthüllung aus Skandal-Buch "Finding Freedom" geleaked

Während viele spekuliert haben, dass es die Herzogin war, die sich für die Trennung von der Royal Family aussprach, deuten neue Informationen darauf hin, dass es der Herzog selbst war, der den Megxit ins Rollen brachte. Das zumindest geht aus einem aktuellen Artikel der britischen "The Sun" hervor. Dem Bericht nach seien erste Enthüllungen aus ihrem Buch "Finding Freedom" durchgesickert, die besagen, dass Prinz Harry derjenige war, der sich von seiner Familie trennen wollte, nicht Meghan Markle.

Nicht Meghan Markle: Prinz Harry wollte die Trennung

Die Enthüllung, die unter dem Titel "setting the record straight" (auf Deutsch: "Etwas richtigstellen") erwähnt werden soll, könnte vor allem Herzogin Meghan zugute kommen, die seit dem Megxit immer wieder heftig in der Kritik stand. Sie würde den Prinzen negativ beeinflussen war da nur eine der harmloseren Schlagzeilen, die Meghan in den vergangenen Monaten über sich lesen musste. Im Gespräch "The Sun" behauptet ein Insider jetzt, dass Harry sehr wütend über den Begriff "Megxit" gewesen sei. Er verstärkt den Eindruck, dass die Entscheidung, sich von der königlichen Familie loszulösen, Meghans war, zitiert "The Sun" die namentlich nicht genannte Quelle.

Lesen Sie auch: Krasses Gerücht! Hat die Herzogin eine heimliche Tochter?

Insider behauptet: Prinz Harry wollte kein Royal mehr sein

"Die Wahrheit ist jedoch, dass Harry diese Entscheidung getroffen hat. Das Buch wird das klar machen und erklären, warum es passieren musste. Die Wahrheit ist, dass Harry lange, lange unglücklich war.", behauptet der Insider. Ihm zufolge habe Harry schon sehr lange über einen Rücktritt als Royal nachgedacht. Die Quelle behauptet auch, dass Herzogin Meghan ihren Mann sogar aufgefordert hätte, den Schritt zu überdenken.

Herzogin Meghan Markle nicht für Megxit verantwortlich

"Meghan unterstützte Harrys Entscheidung. Aber es gab mehr als eine Gelegenheit, bei der sie ihn fragte, ob er sich wirklich sicher sei.", so der Royals-Insider weiter. Es wird angenommen, dass dies nicht die letzte schockierende Offenbarung der ehemaligen Royals sein wird, die sie ihrem Buch "Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of A Modern Royal Family" offenbaren werden. Offiziell erscheinen soll die Skandal-Biografie am 20. August. Eine Online-Version soll bereits am 11. August verfügbar sein. Man darf gespannt sein, welche intimen Details Prinz Harry und Meghan Markle sonst noch verraten werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de