23.05.2020, 19.02 Uhr

Kate Middleton, Prinzessin Sofia und Co.: Diese Royals-Pärchen gaben der Liebe eine zweite Chance

Kate Middleton und Prinz William fanden trotz vorübergehender Trennung wieder zueinander.

Kate Middleton und Prinz William fanden trotz vorübergehender Trennung wieder zueinander. Bild: Kay Nietfeld / picture alliance / dpa

Von Adelswelt

Es könnte so einfach sein: Mädchen trifft Junge, man verliebt sich, heiratet und lebt glücklich bis ans Ende aller Tage. Was bei Normalsterblichen nur in Ausnahmefällen funktioniert, klappt auch bei den Royals nicht immer. Doch einige Adelspaare ließen sich von vorübergehenden Trennungen nicht beirren und gaben der Liebe eine zweite Chance. Diese Royals-Pärchen sind aus Krisenzeiten gestärkt hervorgegangen:

Kate Middleton und Prinz William: Der öffentliche Druck wurde zu stark

Seit 2011 sind Kate Middleton und Prinz William schon glücklich verheiratet und Eltern von drei zauberhaften Kindern. Für viele gelten sie als das absolute Traumpaar. Es ist kaum vorzustellen, dass die Liebe der ehemaligen Kommilitonen schon einmal vor dem Aus stand. Der öffentliche Druck auf die Zwei wurde zu stark und forderte seinen Tribut. Im April 2007 trennten sich Kate Middleton und ihr Prinz nach vier Jahren Beziehung.

"Wir haben uns kurz getrennt. Wir waren sehr jung", erklärte William Jahre später einmal in einem Interview. Am Ende war die Liebe aber doch stärker und das Pärchen fand wieder zusammen.

Prinz Joachim von Dänemark und Marie Cavallier: Sie wollte ihre Freiheit nicht opfern

Es war kein einfacher Start für Marie Cavallier und Prinz Joachim von Dänemark. Der Sohn von Königin Margrethe von Dänemarkwar gerade erst wenige Monate von seiner Frau Alexandra geschieden, als er 2005 eine neue Beziehung mit der Französin einging. Ein Jahr später gingen sie dann auch schon wieder getrennte Wege.

Die ehrgeizige Marie hatte einfach keine Lust ihre Freiheit gegen das Palastleben einzutauschen. "In meinem Herzen gab es keinen Zweifel, dass ich ihn liebte, aber ich hatte mein Leben", erklärte die ehemalige Vorstandssekretärin Jahre später. "Ich war einfach nicht bereit zu heiraten, und die Verantwortung zu übernehmen, ein Teil der königlichen Familie zu sein." Lange hielten es Marie und Joachim aber nicht ohne einander aus. Wenige Monate später fanden sie wieder zueinander und sind bis heute glücklich mit ihren zwei gemeinsamen Kindern Prinzessin Athena und Prinz Henrik.

Prinz Carl Philip von Schweden und Prinzessin Sofia von Schweden mussten auf dem Weg zum Familienglück einige Hürden überwinden.

Prinz Carl Philip von Schweden und Prinzessin Sofia von Schweden mussten auf dem Weg zum Familienglück einige Hürden überwinden. Bild: Patrick van Katwijk / Dutch Photo Press / picture alliance / dpa

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist: Ihre Liebe hing am seidenen Faden

Auch die Liebe von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia, geborene Sofia Hellqvist, stand schon öfter auf der Kippe. Das hat der schwedische Prinz bei seiner Hochzeitsrede selbst verraten: "Jedes Mal, wenn wir versuchten, uns zu trennen, brachte uns die Liebe wieder zusammen. Jedes Mal, wenn wir versuchten, auseinander zu gehen, zerbrach mein Herz. Und endlich, ja, endlich, Sofia, entschieden wir uns für das Richtige."

Wieso sich das schwedische Traumpaar trennen wollte, hat der Königssohn nicht verraten. Allerdings hatten die Medien es Sofia Hellqvist wegen ihrer Vergangenheit nicht gerade einfach gemacht haben. Ob die ausgebildete Yogalehrerin wohl deswegen alles hinschmeißen wollte? Inzwischen ist das ohnehin unwichtig. Die zwei Turteltauben sind nun schon seit neun Jahren zusammen und sind inzwischen Eltern von zwei Söhnen. Dieses Liebescomeback hat sich auf jeden Fall gelohnt.

König Harald V. von Norwegen und Königin Sonja: Ein Eheberater rettete ihre Liebe

Um ihr Glück mussten König Harald V. von Norwegen und seine Sonja von Anfang an kämpfen. Denn der damalige König Olav lehnte ihre Hochzeit strikt ab. Die bürgerliche Kaufmannstochter war ihm nicht gut genug. Neun Jahre mussten die zwei Verliebten ihre Beziehung geheim halten. Erst als Harald androhte ledig zu bleiben, lenkte der konservative Olav ein.

Doch es war nicht die einzige Belastung, die das Paar überstehen musste. Mehrere Fehlgeburten müssen Königin Sonja und König Harald verkraften. Sie lebten sich auseinander, feierten nicht einmal ihre Geburtstage mehr miteinander. Anfang der 80er Jahre war ihre Ehe kurz vor dem Aus. Erst eine Eheberatung soll den beiden geholfen haben.

"Wir wirken harmonisch, aber auch bei uns verläuft nicht automatisch alles gut. Selbst in einer Ehe, die auf gegenseitiger Liebe aufbaut, kann es passieren, dass sich Ehepartner gegenseitig verletzen. Man muss verzeihen können. Die Ehe und die Familie waren es mir wert, darum zu kämpfen", erklärte Harald einmal. Und es hat sich gelohnt: Das Königspaar ist inzwischen schon über 50 Jahre verheiratet.

Auch wenn diese Liebespaare so einige Hürden meistern mussten, sind sie doch der beste Beweis dafür, dass man niemals aufgeben sollte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ADELSWELT/loc/news.de
Fotostrecke

Die schönsten Brautkleider der Royals