19.03.2020, 08.20 Uhr

Meghan Markle: Vernichtende Kritik! Hat Herzogin Meghan etwa null Schauspiel-Talent?

Meghan Markle muss sich bitterböse Kritik aus der eigenen Familie anhören.

Meghan Markle muss sich bitterböse Kritik aus der eigenen Familie anhören. Bild: Paul Edwards / The Sun Pool / AP / picture alliance / dpa

Als die Beziehung zwischen Meghan Markle und Prinz Harry ans Licht der Öffentlichkeit kam und sich abzeichnete, dass die gebürtige US-Amerikanerin nicht nur ein zwangloser Flirt des Royals bleiben würde, stand Meghan Markle vor einer schweren Wahl: Karriere oder Königshaus? Denn um Prinz Harry heiraten zu können, musste die Schauspielerin ihre mühsam aufgebaute Karriere an den Nagel hängen.

Meghan Markle gab Schauspielkarriere für Prinz Harry auf

Dabei war Meghan Markle in Künstlerkreisen längst etabliert, spielte in der Erfolgsserie "Suits" die Rolle von Anwaltsgehilfin Rachel Zane. Doch für ihre große Liebe Prinz Harry verließ Meghan Markle - ganz hollywoodreif - das TV-Set und schickte sich an, als Vollzeit-Royal an der Seite ihres Mannes für das Königshaus im Rampenlicht zu stehen.

Meghan Markle kehrt nach Megxit-Trennung nach Kanada zurück

Mit dieser royalen Karriere ist es für Meghan Markle bekanntlich wieder vorbei. Anfang 2020 machten die Herzogin von Sussex und ihr Mann ihre Entscheidung publik, sich aus dem Kreis der Senior-Royals zugunsten eines privateren Lebens in Kanada zurückziehen zu wollen. Nach den letzten offiziellen Terminen im Namen der Krone jettete das Paar nach Vancouver Island, um die Abgeschiedenheit mit Baby Archie Harrison zu genießen.

Herzogin Meghan plant angeblich Rückkehr nach Hollywood

Doch allzu lange will Meghan Markle dem Vernehmen nach nicht auf der faulen Haut liegen. Vielmehr soll die Herzogin bereits ihre neue Karriere nach dem Megxit planen - und die beinhaltet nichts Geringeres als die Rückkehr ins Showgeschäft. Angeblich habe sich Meghan Markle, so hörte man aus der Gerüchteküche, nie gänzlich von ihren Agenten und PR-Profis aus Schauspieltagen losgesagt. Auch mit dem Disney-Konzern soll die Ehefrau von Prinz Harry bereits über ein Hollywood-Comeback verhandeln. Doch allen Schauspielambitionen zum Trotz gibt es auch Gegenwind für Meghan Markle.

Bitterböse Kritik! Ist Meghan Markle eine miserable Schauspielerin?

Die heftigste Kritik bekommt die Ehefrau von Prinz Harry derzeit aus den eigenen Reihen zu hören. Im Gespräch mit dem britischen "Express" hielt Meghan Markles Halbbruder Thomas Markle Jr. nämlich nicht mit seiner Meinung hinterm Berg und machte unmissverständlich klar, was er vom künstlerischen Talent seiner berühmten Schwester hält.

Halbbruder Thomas Markle Jr. geht mit Herzogin Meghan hart ins Gericht

Einige Leute würden gewiss den Fernseher einschalten oder ein Kinoticket kaufen, um die Herzogin von Sussex als Schauspielerin zu bewundern. Doch letztlich gehöre Meghan Markle "nicht zur ersten Riege der Schauspielwelt", so das vernichtende Urteil des Halbbruders der Herzogin. "Sie hat doch nur in einer Serie im Kabelfernsehen mitgespielt", fasste Thomas Markle Jr. nüchtern zusammen.

Dass Meghan Markle sieben Jahre lang bei "Suits" mitspielte, scheint ihren Verwandten nicht sonderlich beeindruckt zu haben. Sie habe "die eine oder andere gute Textzeile gehabt", räumte der Halbbruder der Herzogin ein, doch er selbst habe die Anwaltsserie "nur ein paar Mal" verfolgt. Da kann man Meghan Markle nur wünschen, dass sie für ein mögliches Hollywood-Comeback enthusiastischere Fans hat, die ihr den Wiedereinstieg in die Schauspielwelt erleichtern...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Die Style-Evolution von Meghan Markle

Patricia Kelly, Cheyenne Pahde, Rita OraZara Tindall in Royal-News aktuellStrompreis-Erhöhung 2021 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite