16.02.2020, 19.13 Uhr

Meghan Markle, Prinz Harry und Co.: Zwillings-Alarm, Umzug und Diät-Drill! DIESE News sind unfassbar

Meghan Markle dürfte wegen so mancher Schlagzeile Bauklötze gestaunt haben.

Meghan Markle dürfte wegen so mancher Schlagzeile Bauklötze gestaunt haben. Bild: Chris Jackson / PA Wire / picture alliance / dpa

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Bekanntlich genießen Prinz Harry und Meghan Markle derzeit das süße Lebens abseits royaler Pflichten in ihrer Wahlheimat Kanada - in Großbritannien sind die Herzogin von Sussex und ihr Gatte trotzdem Dauergäste in den Klatschspalten. Ein Blick auf die Royals-News der vergangenen Woche beweist: Es verging kein Tag ohne neue haarsträubende Schlagzeilen zu Meghan Markle und Co.!

Prinz Harry: Dubiose Geschäfte nach der Megxit-Trennung?

Für die Ex-Royals steht nach der Megxit-Trennung vor allem ein Thema im Vordergrund - nämlich der Brötchenerwerb, sobald der royale Geldhahn zugedreht ist. Immerhin war es einer der ersten Wünsche von Meghan Markle und Prinz Harry, sich finanziell auf eigene Füße zu stellen. Möglicherweise hat Prinz Harry bereits eine Einkommensquelle angezapft: Angeblich soll der Enkel von Queen Elizabeth II. mit einem umstrittenen Börsenunternehmen anbandeln. Ob das gut geht...?

Meghan Markle will angeblich wieder als Schauspielerin arbeiten

Meghan Markle verfolgt unterdessen ihre eigenen Karrierepläne: Angeblich weint die Herzogin von Sussex dem britischen Königshaus keine Träne nach und ist drauf und dran, ihre für die Ehe mit Prinz Harry an den Nagel gehängte Schauspielkarriere neu zu beleben. Man darf gespannt sein, ob man Prinz Harrys Liebste bald wieder in Film und Fernsehen zu Gesicht bekommt. Dass Meghan auch als Herzogin von Sussex über genug Schauspieltalent verfügt, kreiden ihr auch ihre Kritiker an - böse Zungen behaupten gar, Meghan Markle würde Prinz Harry ihre Liebe nur vorspielen!

Queen Elizabeth II. spricht Machtwort: Meghan Markle und Prinz Harry müssen zurück nach England

Ein Wiedersehen mit Prinz Harry und Meghan Markle dürfte es hingegen in naher Zukunft geben - zumindest wenn es nach Queen Elizabeth II. geht. Die Königin soll nämlich ihren abtrünnigen Enkel und dessen Ehefrau unmissverständlich zur Rückkehr nach England beordert haben. Aus welchem Grund Meghan Markle wieder nach Großbritannien muss, wird hier verraten.

Massen-Entlassungen wegen Meghan Markle

Dauerhaft dürfte die Rückkehr des Paares jedoch nicht ausfallen - zu eindeutig stehen die Zeichen auf einen Verbleib in Übersee. Nicht nur die immer konkreter werdenden Umzugspläne von Meghan Markle und Prinz Harry innerhalb Nordamerikas sprechen eine deutliche Sprache. Darüber hinaus verloren etliche Palastmitarbeiter wegen Meghan Markle ihren Job.

Zwillinge für Meghan Markle? Royale Gerüchteküche brodelt!

Auch in Sachen Familienplanung soll es bei Meghan Markle und Prinz Harry zügig vorangehen. Gerüchten zufolge soll die Herzogin nach Baby Archie weiteren Nachwuchs erwarten - und es sollen sogar Zwillinge werden! Doch vorher stehen Prinz Harry angeblich einschneidende Veränderungen bevor - Herzogin Meghan soll nämlich knallharte Forderungen an ihren Gatten gestellt haben!

Trennung bei den Royals: Peter Phillips und Ehefrau Autumn Kelly lassen sich scheiden

Ansichts von Meghan Markles Dauerpräsenz in den Medien wäre glatt untergegangen, dass auch andere Adelige für die eine oder andere Schlagzeile sorgten. Vor allem für Queen Elizabeth II. höchst unerfreulich dürfte die Nachricht von der bevorstehenden Scheidung ihres Enkels Peter Phillips sein - der Sohn von Prinzessin Anne und seine Ehefrau Autumn Kelly haben sich nach zwölf Jahren Ehe getrennt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen

Meghan Markle und Prinz HarryMeghan Markle, Prinz Charles, Herzogin CamillaCoronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite