27.01.2020, 15.28 Uhr

Kate Middleton: Emotionale Fotos! DAS will sie nicht vergessen

Kate Middelton hat Holocaust-Überlebende für eine Ausstellung fotografiert.

Kate Middelton hat Holocaust-Überlebende für eine Ausstellung fotografiert. Bild: picture alliance/Ian Vogler/Daily Mirror/PA Wire/dpa

Vor 75 Jahren wurde das Grauen endlich sichtbar: Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager in Auschwitz-Birkenau befreit. Heute wird weltweit an die Opfer des Holocausts und des Genozids gedacht. Auch Kate Middleton ist es wichtig, die Erinnerung an die Verbrechen aufrechtzuerhalten. Deshalb hat sie ein ganz besonderes Projekt umgesetzt.

Kate Middleton fotografiert Holocaust-Überlebende

Als Schirmherrin der Royal Photograpic Society durfte sie Bilder für eine Ausstellung zum Holocaust-Gedenktag machen. Dort war die leidenschaftliche Hobby-Fotografin in ihrem Element, wie auf einem Instagram-Post zu sehen ist. Herausgekommen sind zwei Portraits von Yvonne Bernstein (82) undSteven Frank (84) mit deren Familie. Die Bilder gehen ans Herz!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Today is #HolocaustMemorialDay, which takes place each year on the anniversary of the liberation of Auschwitz-Birkenau, and honours survivors of the Holocaust, Nazi Persecution, and subsequent genocides in Cambodia, Rwanda, Bosnia and Darfur. Earlier this month, The Duchess of Cambridge met two Holocaust survivors, Steven Frank and Yvonne Bernstein, as she took photographs for a project by @holocaustmemorialdaytrust, Jewish News and @royalphotographicsociety to mark 75 years since the end of the Holocaust. The Duchess’s photographs will be included in an exhibition of 75 images of survivors and their family members, which will open later this year. “The harrowing atrocities of the Holocaust, which were caused by the most unthinkable evil, will forever lay heavy in our hearts. Yet it is so often through the most unimaginable adversity that the most remarkable people flourish. Despite unbelievable trauma at the start of their lives, Yvonne Bernstein and Steven Frank are two of the most life-affirming people that I have had the privilege to meet. They look back on their experiences with sadness but also with gratitude that they were some of the lucky few to make it through. Their stories will stay with me forever.” – The Duchess of Cambridge Photographs © Kensington Palace

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am

Herzogin Kate macht als Portrait-Fotografin eine gute Figur

Das wollte Herzogin Kate auch erreichen: "Ich wollte die Porträts für Yvonne und Steven zutiefst persönlich gestalten - eine Feier der Familie und des Lebens, das sie sich seit ihrer Ankunft in Großbritannien in den 1940er Jahren aufgebaut haben." Sie fügt hinzu: "Es war eine echte Ehre, dass man sie gebeten hat, an diesem Projekt teilzunehmen, und ich hoffe, dass die Erinnerungen von Yvonne und Steven auf irgendeine Weise lebendig gehalten werden, wenn sie den Staffelstab an die nächste Generation weitergeben." Kate Middleton hat, wie schon bei ihren eigenen Familien-Portraits bewiesen, was für ein gutes Auge sie für authentische Fotos hat. Auf Instagram können Sie sich davon überzeugen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

As part of the commemorations for the 75th anniversary of the end of the Holocaust, The Duchess of Cambridge has taken photographs of two Holocaust survivors with their grandchildren. The first photograph features Steven Frank with his granddaughters, Maggie and Trixie. Alongside his mother and brothers, Steven was sent to Westerbork transit camp then to Theresienstadt. Steven and his brothers were 3 of only 93 children who survived the camp - 15,000 children were sent there. The Duchess also photographed Yvonne Bernstein with her granddaughter Chloe. Yvonne was a hidden child in France, travelling in the care of her aunt and uncle and frequently changing homes and names. The Duchess said: “I wanted to make the portraits deeply personal to Yvonne and Steven – a celebration of family and the life that they have built since they both arrived in Britain in the 1940s. The families brought items of personal significance with them which are included in the photographs. It was a true honour to have been asked to participate in this project and I hope in some way Yvonne and Steven’s memories will be kept alive as they pass the baton to the next generation.” The portraits will form part of a new exhibition opening later this year by @holocaustmemorialdaytrust, Jewish News and @royalphotographicsociety , which will feature 75 images of survivors and their family members. The exhibition will honour the victims of the Holocaust and celebrate the full lives that survivors have built in the UK, whilst inspiring people to consider their own responsibility to remember and share the stories of those who endured Nazi persecution. Portraits ©The Duchess of Cambridge

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am

Die Aufnahmen entstanden Anfang Januar im Kensington Palast. Kate Middleton ließ sich von der Geschichte von Yvonne und Steven inspirieren. Beide stammten ursprünglich aus den Niederlanden, deshalb lehnte die Ehefrau von Prinz William ihre Fotos an die Gemälde des Niederländischen Malers Vermeer an. Nach dem Shooting kämpft sie weiter gegen das Vergessen. Kate Middleton wird am Montag mit Ehemann Prinz William bei einer Gedenkfeier in Westminster erwartet. 

Schon gesehen? Sitzengelassen! Prinz William lässt sie ausgerechnet mit IHM allein

Sie sehen das YouTube-Video nicht? Dann klicken Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de
Meghan Markle und Prinz HarryKate Middleton, Meghan Markle, Prinz HarryGZSZ-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite