14.01.2020, 20.09 Uhr

Meghan Markle + Prinz Harry: DAS verrät das Megxit-Statement von Queen Elizabeth II. wirklich

Queen Elizabeth II. hat Meghan Markle und Prinz Harry ihren Megxit-Segen gegeben.

Queen Elizabeth II. hat Meghan Markle und Prinz Harry ihren Megxit-Segen gegeben. Bild: Str / epa / picture alliance / dpa

Das Jahr 2020 begann für das britische Königshaus mit einem ordentlichen Knall: Herzogin Meghan und Prinz Harry ließen die Megxit-Bombe platzen und überrumpelten die Queen und ihren Hofstaat mit der Ankündigung, sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen zu wollen. In einem eilig anberaumten Krisengespräch zwischen Queen Elizabeth II. Thronfolger Prinz Charles sowie Prinz William und Prinz Harry wurde der Ausstieg nun besiegelt: Herzogin Meghan und ihr Ehemann dürfen mit Söhnchen Archie Harrison nach Nordamerika ziehen.

Queen Elizabeth II. von Meghan Markle weichgeklopt? DAS verrät das Statement

Hat sich Queen Elizabeth II., immerhin das Oberhaupt des britischen Königshauses, von ihrem Lieblingsenkel einfach weichklopfen lassen und das Ruder der Autorität aus der Hand gegeben? Den Eindruck könnte man auf den ersten Blick bekommen - doch wer zwischen den Zeilen des Statements liest, das von der Königin kurz nach dem Megxit-Krisentreffen veröffentlicht wurde, erkennt die wahre Strategie der Monarchin.

Queen Elizabeth II. tief getroffen von Trennungswunsch bei Prinz Harry und Meghan Markle

"Heute hat meine Familie sehr konstruktive Diskussionen zur Zukunft meines Enkelsohnes und seiner Familie geführt", begann Queen Elizabeth II. ihr Megxit-Statement. Eine Wortwahl, die es in sich hat und alles andere als zufällig ist: Hier spricht nicht nur die Chefin des britischen Königshauses, sondern auch Queen Elizabeth II. als Privatperson und liebende Großmutter. Der ungewohnt emotionale Ausdruck in den Zeilen zeigt, dass Queen Elizabeth II. das Megxit-Drama auch persönlich nahegeht - bekanntlich soll Prinz Harry seine Großmutter mit seiner Rücktrittserklärung eiskalt überrumpelt und damit das höfische Protokoll schamlos ignoriert haben.

Werden Meghan Markle und Prinz Harry ihre royalen Titel aberkannt?

"Meine Familie und ich unterstützen den Wunsch von Harry und Meghan, sich ein neues Leben als junge Familie aufzubauen, in vollem Umfang", führt Queen Elizabeth II. in ihrem Statement weiter aus. Auch in diesen Worten schwingt unüberhörbar die Enttäuschung mit, spürbar ist jedoch aus das großmütterliche Verständnis der Königin für ihren Enkel, der sich den höfischen Regeln nicht länger unterwerfen möchte. Überdies fällt auf, dass Queen Elizabeth II. darauf verzichtet, ihren Enkel und seine Gattin wie bislang als Herzogin und Herzog von Sussex oder als Königliche Hoheiten zu betiteln. Der Hintergrund dazu ist ungewiss: Denkbar ist, dass die Königin schlichtweg ungewohnt persönliche Ansprachen verwendet, um deutlich zu machen, dass es sich beim Megxit nicht nur um eine Krise des Königshauses, sondern auch um einen privaten Konflikt handelt. Doch auch der Gedanke ist nicht abwegig, dass Prinz Harry und Meghan Markle ihre Titel mit dem Megxit einbüßen könnten. Mit dieser offenen Formulierung scheint sich die Königin alle Optionen offenzulassen.

Deutliche Worte: Queen Elizabeth II. distanziert sich von Meghan und Harry

"Obwohl wir es begrüßt hätten, sie als Vollzeit arbeitende Mitglieder der königlichen Familie in unseren Reihen zu wissen, respektieren und verstehen wir ihren Wunsch, ein unabhängigeres Leben als Familie zu leben und gleichzeitig ein geschätzter Teil meiner Familie zu bleiben", lautet der nächste Passus im Megxit-Statement der Königin. Deutlicher hätte Queen Elizabeth II. ihre Enttäuschung über den Rückzug ihres Enkels nicht ausdrücken können, gerade die Betonung des Unabhängigkeitsbestrebens von Herzogin Meghan und Prinz Harry ist auffällig. Ebenfalls bedeutungsschwanger: Die Königin scheint sich auf gewisse Weise von Prinz Harry und Meghan Markle zu distanzieren, indem sie auffällig oft das Pronomen "wir" neben Ausdrücken wie "meine Familie und ich" verwendet.

Megxit-Statement der Queen zum Vermögen von Prinz Harry und Meghan Markle

Das Streitthema Geld wird von Queen Elizabeth II. ebenfalls im Statement erwähnt: "Harry und Meghan haben deutlich gemacht, dass sie in ihrem neuen Leben nicht auf öffentliche Gelder angewiesen sein wollen." Selbst diese knapp gewählten Worte sprechen Bände: Hier gibt es noch reichlich Klärungsbedarf bei den Royals. Wie werden Prinz Harry und seine Ehefrau künftig ihren Lebensunterhalt bestreiten? Wer wird für die Sicherheitsvorkehrungen aufkommen, sobald das Paar in Nordamerika weilt? Und wird es strikte Regeln für Herzogin Meghan und Prinz Harry geben, wie die Marke "Sussexroyal" zu Geld gemacht werden darf?

Prinz Harry und Herzogin Meghan bekommen Megxit-Erlaubnis

"Deshalb einigte man sich darauf, dass es eine Übergangsphase geben wird, in der die Sussex-Familie Zeit in Kanada und Großbritannien verbringen wird", kündigte Queen Elizabeth II. das weitere Vorgehen im Megxit an. Hier wurde die Königin offenbar vor vollendete Tatsachen gestellt: Meghan Markle soll dem Vernehmen nach nicht nur ihren Sohn Archie bei einer Nanny in Kanada gelassen, sondern auch ihre geliebten Hunde und ihren Hausstand nach Nordamerika gebracht haben. Ein deutliches Zeichen, dass die Ehefrau von Prinz Harry so schnell keinen Fuß mehr auf britischen Boden setzen wird. Um des lieben Friedens willen dürfte Queen Elizabeth II. an diesem Punkt klein beigegeben haben, um dem abtrünnigen Paar seinen Willen zu gewähren und bereits angedrohte Skandal-Interviews zu unterbinden.

Meghan Markle und Prinz Harry gehen - das muss im Megxit nicht geklärt werden

"Dies ist eine komplexe Angelegenheit, die meine Familie zu sondieren hat, und es gilt, weitere Aufgaben zu bewältigen, doch ich habe angewiesen, abschließende Lösungen in den kommenden Tagen zu finden", beschließt die Königin ihr Statement. Keine Frage, die Monarchin ist gewillt, die Megxit-Krise schnellstmöglich abzuhaken und den Präzedenzfall eines royalen Rückzugs sauber über die Bühne zu bringen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Ein Blick ins private Fotoalbum der Queen

Meghan Markle und Kate MiddletonTrauer um Kobe Bryant Wetter aktuell im Januar 2020Neue Nachrichten auf der Startseite