17.12.2019, 16.18 Uhr

Klimaschutz: Pünktlich zu Weihnachten: Greta Thunberg ist wieder zu Hause

Greta Thunberg ist wieder in ihrem Heimatland Schweden

Greta Thunberg ist wieder in ihrem Heimatland Schweden Bild: MikeDotta / Shutterstock.com/spot on news

Nach einer monatelangen Reise ist die Klimaktivistin Greta Thunberg (16) wieder in ihrer Heimatstadt Stockholm angekommen - pünktlich zur Weihnachtszeit. Das teilte sie ihren Fans nun mit einem Foto auf Instagram mit, auf dem die junge Schwedin sichtlich zufrieden in die Kamera lächelt. Auch ihre beiden Hunde, die ebenfalls auf dem Bild zu sehen sind, scheint die 16-Jährige vermisst zu haben.

Hier das Buch "Szenen aus dem Herzen: Unser Leben für das Klima" von Greta Thunberg bestellen

Hinter Thunberg liegen etwa viereinhalb Monate Reise. Um den Transport mit Flugzeugen aus Umweltschutzgründen zu vermeiden, nahm sie einiges auf sich: Unter anderem überquerte sie zweimal mit einem Segelboot den Atlantik. Zuletzt besuchte sie die Weltklimakonferenz in Spaniens Hauptstadt Madrid.

Kein Platz im ICE?

Am vergangenen Wochenende sorgte Thunberg mit ihrer Heimreise nach Schweden für Aufsehen. Der Grund: Auf Twitter postete sie ein Foto, das sie mit zahlreichen Gepäckstücken im ICE auf dem Fußboden sitzend zeigt. Die Deutsche Bahn reagierte etwas angefressen.

Zunächst bedankte sich das Unternehmen, dass Greta sie "im Kampf gegen den Klimawandel" unterstütze. "Noch schöner wäre es gewesen, wenn Du zusätzlich auch berichtet hättest, wie freundlich und kompetent Du von unserem Team an Deinem Sitzplatz in der Ersten Klasse betreut worden bist", war auf dem Twitter-Account der Deutschen Bahn zu lesen. Die Umweltaktivistin erklärte daraufhin, dass sie zuvor wegen eines Zugausfalls in Basel vorerst auf dem Boden sitzen musste. Ihren Sitzplatz habe sie nach Göttingen bekommen.

spot on news
Sophia Thomalla, Stefanie Giesinger, Milo MoireMeghan Markle und Prinz HarryFernseh-Programm zu Ostern 2020Neue Nachrichten auf der Startseite