25.11.2019, 14.39 Uhr

Goo Hara (28) tot: Abschiedsbrief gefunden! Selbstmord-Drama um K-Pop-Star nach Sex-Erpressung

Die südkoreanische Girlband Kara mit ihren Stars Youngji, Gyuri, Seungyeon und Goo Hara (v.l.n.r.).

Die südkoreanische Girlband Kara mit ihren Stars Youngji, Gyuri, Seungyeon und Goo Hara (v.l.n.r.). Bild: Jung Ui-Chel / EPA / picture alliance / dpa

Es sind tragische Neuigkeiten, die Fans der K-Pop-Welt derzeit verkraften müssen. Erst vor wenigen Wochen machte die schockierende Nachricht die Runde, dass die beliebte Musikerin Sulli, mit bürgerlichem Namen Choi Jin-ri, im Alter von nur 25 Jahren gestorben sei.Die Sängerin der Girlband F(x) wurde offenbar nach einem Selbstmordversuch leblos in ihrer Wohnung gefunden.

Goo Hara (28) ist tot: K-Pop-Star leblos in Seoul aufgefunden

Nun muss das K-Pop-Universum den Tod eines weiteren Stars verkraften. Wie in der britischen "Daily Mail" zu lesen ist, wurde Sullis Musikkollegin Goo Hara von einer Haushälterin in ihrer Wohnung im Stadtteil Cheongdam-dong in Seoul tot aufgefunden. Die genauen Umstände des Todesfalls sollen jetzt von der Polizei in der südkoreanischen Metropole geklärt werden.

Ob die Leiche obduziert werde, sei noch nicht entschieden, sagte ein Ermittler der Seouler Polizei laut "The Korea Times" bei einer Pressekonferenz am Montag. Die Untersuchungen würden zwar fortgesetzt, doch schließe die Polizei ein Fremdverschulden praktisch aus.

In der britischen "Daily Mail" war zu lesen, dass nach dem Leichenfund ein Abschiedsbrief der 28-Jährigen entdeckt wurde. Das handgeschriebene Schriftstück sei im Wohnzimmer auf einem Tisch gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Darin habe sich Goo Hara "pessimistisch" über ihr Leben geäußert.

Goo Hara feierte nach Trennung von Band "Kara" Solo-Comeback

Dabei hatten Fans von Goo Hara erst kürzlich Grund zur Freude: Die K-Pop-Sängerin, die zur Mädchenband "Kara" gehörte, hatte erst vor wenigen Tagen ihr Bühnencomeback nach der Trennung von ihren Bandkolleginnen gefeiert und war mit ihrer neuen Single, die sie solo aufgenommen hatte, in Japan unterwegs.

Goo Hara überlebte einen Selbstmordversuch im Mai 2019

Über die Todesursache von Goo Hara ist bislang nichts bekannt - allerdings verübte die südkoreanische Musikerin vor einem halben Jahr bereits einen Selbstmordversuch. Ende Mai wurde die 28-Jährige leblos in ihrer Wohnung gefunden, konnte jedoch im Krankenhaus wiederbelebt werden. Im Anschluss entschuldigte sich der K-Pop-Star bei seinen Fans und Followern: "Es tut mir leid, euch Sorgen bereitet zu haben", so Goo Hara in einem Interview. Damals versprach die Koreanerin, fortan besser auf sich achtzugeben. Dennoch beunruhigte ein Instagram-Post von Goo Hara die Fans zutiefst: Am 22. November veröffentlichte die 28-Jährige ein Foto aus dem Bett, das sie mit den Worten "Gute Nacht" versah. Es sollte der letzte Instagram-Post von Goo Hara sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

잘자

Ein Beitrag geteilt von 구하라 (@koohara__) am

Wurde Goo Hara von ihrem Ex-Freund mit Sex-Tapes erpresst?

Ob private Probleme die Sängerin in einen weiteren Selbstmordversuch trieben, kann nur spekuliert werden. Seit geraumer Zeit lag die K-Pop-Ikone mit ihrem Ex-Freund im Clinch. Ihm warf die Sängerin vor, sie mit Sex-Videos erpresst zu haben.

Das südkoreanische Popgeschäft ist bekannt dafür, einen immensen Druck auf die zumeist sehr jungen Künstler und Künstlerinnen auszuüben. Stars, die aus Bands austreten, werden von einst glühenden Fans zudem in den sozialen Netzwerken oft massiv beleidigt und schikaniert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Fotostrecke

Diese beliebten Promis sind 2019 gestorben

Kate Middleton, Prinz Harry und Co.Zara Tindall in Royal-NewsZDF-FernsehgartenNeue Nachrichten auf der Startseite