21.11.2019, 17.04 Uhr

Ingo Kantorek: Nach Tod von "Köln 50667"-Star: Ermittler veröffentlichen neue Ergebnisse!

Ingo Kantorek, bekannt aus

Ingo Kantorek, bekannt aus "Köln 506077", wurde nur 44 Jahren. Bild: dpa

Drei Monate nach dem tödlichen Unfall des Soapdarstellers Ingo Kantorek und seiner Ehefrau auf der A8 bei Sindelfingen geht ein Gutachter nicht mehr von einem technischen Defekt als Ursache aus.

Nach Ingo Kantoreks Tod: Ermittler schließen technischen Defekt an Unfallwagen aus

Technisches Versagen oder eine Fehlfunktion des Autos könnten "mit hoher Wahrscheinlichkeit" ausgeschlossen werden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Damit bleiben die genauen Umstände des Unfalls ungeklärt: "Welche Situation dem Aufprall vorausgegangen war, wird sich nicht mehr nachvollziehen lassen", hieß es weiter.

Auch der Ludwigsburger Polizeisprecher Peter Widenhorn kann nur mutmaßen: "Möglich wären zum Beispiel Sekundenschlaf oder Ablenkung. Welcher Grund aber letztlich zum tragischen Unfall geführt hat, wird nie ans Licht kommen. Es ist schlichtweg niemand mehr da, der es uns sagen kann."

Ingo Kantorek und Frau sterben bei Unfall auf der A8 bei Sindelfingen

Bei dem Unfall auf einem Autobahn-Parkplatz waren der TV-Darsteller Kantorek (44) und seine Frau ums Leben gekommen. Die 48-Jährige saß am Steuer, als das Auto mitten in der Nacht beim Einfahren auf den Parkplatz von der Straße abkam, gegen eine Betonleitwand prallte und anschließend mit dem Auflieger eines parkenden Sattelzuges zusammenstieß. Ingo Kantorek starb noch an der Unfallstelle, seine Frau erlag einen Tag später ihren schweren Verletzungen.

Den Untersuchungen zufolge prallte der Wagen mit einer Geschwindigkeit von mindestens 100 km/h auf den Sattelauflieger auf. Kantorek spielte in der Reality-Soap "Köln 50667" bei RTLZWEI die Hauptrolle des Bikers Alex Kowalski.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa
Prinz Charles und Herzogin CamillaVanessa Mai, Elena Miras, Laura MüllerCoronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite