14.11.2019, 18.34 Uhr

Queen Elizabeth II.: Top 20! SIE müssen sich der britischen Thronfolge hinten anstellen

Wer beerbt Queen Elizabeth II.? Das ist die britische Thronfolge.

Wer beerbt Queen Elizabeth II.? Das ist die britische Thronfolge. Bild: picture alliance/Victoria Jones/PA Wire/dpa

Queen Elizabeth II. denkt nach 67 Jahren auf dem Thronnoch lange nicht daran aufzuhören. Seit dem 8. Februar 1952 ist sie schon Königin von Großbritannien und des Commonwealth Realm. Damit ist sie die Dienstälteste Regentin unter allen britischen Monarchen. Wer wird einmal in ihre Fußstapfen treten und sie ablösen? Wir stellen Ihnen in einem Überblick die Nachfolger der britischen Royals vor.

Prinz Charles: Thronfolger in der Warteschleife

Laut den in denBill of Rights von 1689, im Act of Settlement von 1701 und in der Royal Marriages and Succession to the Crown (Prevention of Discrimination) Bill von 2009 steht, dass das erstgeborene Kind eines britischen Monarchen seinen Platz einnehmen. Das ist Prinz Charles, der älteste Sohn von Queen Elizabeth II.

Bis er endlich König wird, muss sich Prinz Charles noch ein wenig in Geduld üben. Nach ihm folgen nicht etwa seine Geschwister, sondern immer erst sein ältester Spross.

Prinz Charles folgt seiner Mutter Queen Elizabeth II. auf den Thron.

Prinz Charles folgt seiner Mutter Queen Elizabeth II. auf den Thron. Bild: picture alliance/Stuart C. Wilson/PA Wire/dpa

Prinz William und seine Kinder stehen auf den Plätzen zwei bis fünf

So ist Prinz William der Zweite in der Reihe. Nach ihm folgen auf Platz drei sein Sohn Prinz George, auf Platz vier Prinzessin Charlotte und auf dem fünften Platz Prinz Louis. Damit verdrengen sie Onkel Prinz Harry weiter nach hinten in der Thronfolge.

Prinz William steht an zweiter Stelle der Thronfolge. Seine Kinder folgen ihm.

Prinz William steht an zweiter Stelle der Thronfolge. Seine Kinder folgen ihm. Bild: picture alliance/Matt Porteous/PA Wire/dpa

Prinz Harry folgt seinem Bruder mit Baby Archie in der britischen Thronfolge

Derzeit steht Prinz Harry auf dem sechs Rang. Nach ihm kommt schließlich der gemeinsame Sohn von ihm und Meghan Markle Archie Harrison Mountbatten-Windsor auf Platz sieben. In dieses Schema dürfen sich dann endlich die Kinder der Queen einreihen.

Prinz Harry und sein Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor stehen auf den Plätzen sieben und acht.

Prinz Harry und sein Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor stehen auf den Plätzen sieben und acht. Bild: picture alliance/Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Söhne von Queen Elizabeth II: Prinz Andrew und Prinz Edward auf Platz acht und neun

Auf Platz acht steht Prinz Andrew, der zweite Sohn der Queen, gefolgt von seinen Töchtern Prinzessin Beatrice von York und Prinzessin Eugenie von York auf dem neunten und zehnten Platz. Außerhalb der Top Ten der Thronerben befindet sich der jüngste Sohn Prinz Edward auf Rang elf. Nach ihm stehen Sohn James Alexander Philip Theo Mountbatten-Windsor (Platz 12) und Tochter Louise Alice Elizabeth Mary Mountbatten-Windsor (Platz 13) auf der Liste.

Prinz Andrew und seine Töchter Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie stehen in den Top Ten der Thronfolge.

Prinz Andrew und seine Töchter Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie stehen in den Top Ten der Thronfolge. Bild: picture alliance / Gareth Fuller/PA Wire/dpa

Prinz Edward und die gemeinsamen Kinder mit Frau Gräfin Sophie von Wessex stehen weiter hinten in der royalen Nachfolge-Regelung.

Prinz Edward und die gemeinsamen Kinder mit Frau Gräfin Sophie von Wessex stehen weiter hinten in der royalen Nachfolge-Regelung. Bild: picture alliance/Chris Jackson/PA Wire/dpa

Prinzessin Anne muss hinter ihren Brüdern zurückstehen

Obwohl Prinzessin Anne die zweitälteste Tochter der Queen ist, muss sie wegen einer Vorschrift hinter ihren drei Brüdern zurückstehen. Sie steht erst an 14. Stelle der britischen Thronfolge. Bis 2011 galt die Regelung: Söhne kommen in der Thronfolge vor Töchtern, auch wenn letztere älter sind als die männlichen Geschwister. Erst mit dem Perth Agreement von 2011 wurde die Thronfolge geändert. Diese Änderung gilt allerdings nicht für alle britschen Royals per se, sondern nur für jene, die jünger sind als das Abkommen, sprich ab 2011 geboren wurden. Jetzt müssen weibliche Nachkommen nicht mehr ihren Platz hinter ihren Brüdern einordnen. Es entscheidet allein die Reihenfolge der Geburt.

Danach kommt Sohn Peter Mark Andrew Phillips (Platz 15), das erstgeborene Enkelkind von Queen Elizabeth II., gefolgt von seinen Kindern Savannah Anne Kathleen Phillips (Platz 16) und Isla Elizabeth Phillips (Platz 17). Hinter ihnen reihen sich Annes Tochter Zara Philipps auf Platz 18 und ihre beiden Töchter Mia Grace Tindall (Platz 19) und Lena Elizabeth Tindall (Platz 20) ein.

Prinzessin Anne muss sich mit ihren Kindern leider hinter ihre Brüder einreihen.

Prinzessin Anne muss sich mit ihren Kindern leider hinter ihre Brüder einreihen. Bild: picture alliance / Georg Wendt/dpa

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/kum/news.de
Meghan Markle und Prinz HarryMeghan Markle, Prinz Charles, Herzogin CamillaCoronavirus News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite