12.11.2019, 08.42 Uhr

Prinz Charles, Meghan Markle, Kate Middleton: Baby-Wirbel, Trennungen, Affären-Schocker bei den Royals

Meghan Markle dürfte nicht schlecht gestaunt haben, in welcher Art und Weise sie sich dieser Tage in den Royals-News wiederfand.

Meghan Markle dürfte nicht schlecht gestaunt haben, in welcher Art und Weise sie sich dieser Tage in den Royals-News wiederfand. Bild: Mark Large / Daily Mail / PA Wire / picture alliance / dpa

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Ob man die Royals nun mag oder nicht, eines steht fest: Einen mangelnden Unterhaltungsfaktor müssen sich die Blaublüter keinesfalls unterstellen lassen. So mancher Drehbuchautor könnte schier vor Neid erblassen angesichts der Dramen und Skandale, die sich hinter den Palastmauern in Europas Königshäusern abspielen. Auch die vergangenen Tagen waren reich an aufsehenerregenden Royals-News.

Familie von Meghan Markle sorgt für Schlagzeilen in der Klatschpresse

Gern gesehener Gast in den Klatschspalten ist bekanntlich Meghan Markle, die Ehefrau von Prinz Harry. Sorgt die Herzogin von Sussex mal nicht selbst für Skandälchen, dann sind es unter Garantie die US-amerikanischen Verwandten von Meghan Markle, die sich in die Klatschspalten drängen. Dieser Tage war es einerseits Thomas Markle Junior, der Halbbruder von Meghan Markle, der eine unglaubliche Schlagzeile verursachte: Herzogin Meghans Verwandter wurde zum Dieb der königlichen Kronjuwelen!Kurz darauf war auch von Meghan Markles Onkel Mike zu lesen, der sich bitter enttäuscht von den Aktionen seiner royalen Nichte zeigte.

Baby-Alarm bei Herzogin Meghan? DIESE Zeichen sind verdächtig

Unterdessen machten Herzogin Meghan und Prinz Harry gute Miene zum bösen Spiel und zeigten sich bester Laune in Gesellschaft von Militärfamilien in Windsor. Meghan Markle rutschte gar eine zuckersüße Neuigkeit in Sachen eigener Nachwuchs heraus. Prinz Harry schien dabei hellauf begeistert zu sein - nicht das einzige Zeichen dafür, dass bei Meghan Markle und Prinz Harry bald wieder Nachwuchs ins Haus stehen könnte. Immerhin ist Baby Archie Harrison Mountbatten-Windsor bereits sechs Monate alt - höchste Zeit also für einen kleinen Bruder oder eine kleine Schwester. Und selbst wenn eine zweite Schwangerschaft von Meghan Markle palastseitig noch nicht bestätigt ist - wo Meghan Markle ihr zweites Kind zur Welt bringen will, scheint bereits in Stein gemeißelt!

Kate Middleton und Prinz William im Eltern-Stress mit George, Charlotte und Louis

Würden sich Meghan Markle und Prinz Harry jedoch bei Prinz William und Kate Middleton Tipps holen, könnte dem Herzogenpaar von Sussex möglicherweise von weiterem Nachwuchs abgeraten werden. Prinz William machte nämlich unlängst publik, welch eine Herausforderung das Leben als Vollzeit-Royal mit drei kleinen Kindern ist. Die freie Zeit mit seinen Kids ist beim Ehemann von Herzogin Kate nämlich spärlich gesät - bald muss der älteste Sohn von Prinz Charles seine Familie abermals allein lassen!Kate Middleton und Prinz William machen jedoch das Beste aus der Situation und pfeifen auch mal - ganz wie einst Prinzessin Diana - auf royale Regeln, um die Erziehung ihrer drei Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis zu wuppen.

Skandal um Prinz Charles und Affären-Gerüchte zu Meghan Markle in den Royals-News

Neben Baby-Getuschel und Eltern-Stress gab es bei den Royals dieser Tage auch so manches Skandälchen. Einer davon betraf Prinz Charles: Der Thronfolger soll in einen handfesten Kunst-Skandal verwickelt sein.Nicht minder pikant gestalteten sich die Gerüchte um Meghan Markle und eine angebliche prominente Affäre, die die Ehefrau von Prinz Harry vor ihrer Hochzeit unterhalten haben soll. Mal ehrlich: Unterhaltsamer als die Klatschgeschichten zu den britischen Royals kann keine Soap-Opera der Welt sein, oder?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Marie Fredriksson gestorbenWilli Herren getrenntSophia ThomallaNeue Nachrichten auf der Startseite