15.10.2019, 18.38 Uhr

Liont privat: So ist das Offline-Leben des YouTube-Rappers wirklich

Liont ist als Influencer auf Youtube unterwegs. (Symbolbild)

Liont ist als Influencer auf Youtube unterwegs. (Symbolbild) Bild: adobestock/gstockstudio

Liont wurde 1992 in Solingen als Timoteo Micael Torres geboren. Schon als Jugendlicher lud er seine Raps auf die Plattform MySpace, um sie so seinem Publikum verfügbar zu machen. 2011 startete dann auf YouTube sein erster Kanal "Liont TV". Schnell wurde klar, dass seine Zuschauer mehr von den Videos zu Alltagsthemen hielten, als von seinen Raps und in der Zeitspanne von einem Jahr hatte er bereits über 300.000 Abonnenten gewonnen, was ihm den Preis "Newcomer des Jahres" bei den "Videodays 2013" einbrachte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von LIONT (@lionttv) am

Wenn Sie das Bild von Instagram nicht sehen können, klicken Sie hier.

Heute kommt sein Hauptkanal "LIONTTV" auf 1,7 Millionen Abonnenten. In der Videobeschreibung ist von Musik und Rap nichts mehr zu lesen. Er selbst klassifiziert seinen Content als Comedy und Unterhaltung.

Liont und seine Beziehung zu Dagi Bee und Trennung

2011 kam Liont mit der Influencerin Dagi Bee zusammen und sie trat mehr als einmal in seinen Videos auf, bevor sie ihren eigenen Kanal startete. 2015 trennte sich das Paar wieder und musste sich lange gegen Gerüchte wehren, dass sie wieder zusammen wären und veröffentlichten sogar gemeinsam ein Video zu dem Thema.

Wenn Sie das Video nicht sehen können, klicken Sie hier.

Trotz Filmrollen und Musikerfolg ist Liont immer wieder in der Kritik

2015 hatte Liont seinen großen Moment auf der Leinwand, als er im Lochis-Film "Bruder vor Luder" auftrat. Trotz seiner zahlreichen Versuche sich zu profilieren finden Kritiker selten schmeichelhafte Worte für ihn. Seine Musik ist in der Deutschrap-Szene nicht wirklich beliebt. Ihm wird vorgeworfen, seine Position nicht für Musik sondern für Produktplatzierungen, die sich bevorzugt an Kinder und Jugendliche richten, zu verwenden.

Sein Album "Löwenkind" konnte sich zwar 4 Wochen auf Platz 2 der deutschen Charts halten, war aber auch Grundlage für eine ganze Reihe von Kritiken, die ihm Mangel bei Taktgefühl, Stimme und im allgemeinen Übungszeit attestierten. Trotzdem werden seine Hits auf YouTube hunderttausendfachangeklickt. "Komm mit" schafft es sogar auf ungefähr 9 Millionen einzelne Klicks (Oktober 2019).

Immer wieder dieselben Vorwürfe an Liont: Schleichwerbung

Im Rahmen der Regelungen zur Markierung von Werbung auf YouTube kam es bei Liont immer wieder zu Beschwerden. Die von ihm beworbenen Produkte seien nicht ausreichend als solche gekennzeichnet. Nach deutschem Wettbewerbsrecht ist eine solche Form der Werbung illegal und kann mit empfindlichen Geldstrafen belegt werden.

Steckbrief zu Liont

Bürgerlicher Name: Timo Mikal Torres

Geburtsort: Solingen

Geburtsdatum: 16.10.1992

Beruf: Influencer, Youtuber, gelernter Tischler

Alben: Sexstreetboys (2012), Löwenkind (2015)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

luj/hos/news.de
Fotostrecke

Das sind Deutschlands erfolgreichste Influencer

Vanessa Mai, Elena Miras, Laura MüllerPrinz Charles und Herzogin CamillaCoronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite