24.09.2019, 22.00 Uhr

Donald Trump: So raffiniert wehrt sich Greta Thunberg gegen Donald Trump

Greta Thunberg während des UN-Klimagifels in New York

Greta Thunberg während des UN-Klimagifels in New York Bild: imago images/TT/spot on news

Sie ist jung, wütend und möchte die Welt verbessern. Dafür hat sich die Umweltaktivistin Greta Thunberg (16) schon häufig belächeln lassen müssen. Zuletzt schoss US-Präsident Donald Trump (73) via Twitter gegen die Initiatorin der "Fridays for Future"-Bewegung, die kürzlich im Rahmen des UN-Klimagipfels eindringlich zu mehr Engagement im Kampf gegen den Klimawandel aufrief. Doch den spöttischen Kommentar Trumps wollte Thunberg nun nicht auf sich sitzen lassen.

"Szenen aus dem Herzen: Unser Leben für das Klima" von Greta Thunberg können Sie hier bestellen

"Sie wirkt wie ein sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wundervolle Zukunft freut. So schön zu sehen", schrieb Trump zu einem Link eines Videos der wütenden Rede Thunbergs. Zwar würdigte die Schwedin den US-Präsidenten keines Wortes, trotzdem machte sie ebenfalls via Twitter klar, was sie von seinem Tweet hält. In ihrer Profilbeschreibung bezeichnet sie sich nun als "ein sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wundervolle Zukunft freut".

Wenn ein Blick Bände spricht

Zuvor ging ein kurzer Clip im Internet viral, der ebenfalls Thunberg und Trump zeigt. Der Präsident war überraschend zum Klimagipfel erschienen. In dem kurzen Video läuft er durch die Gänge des UN-Hauptquartiers, nur wenige Meter hinter ihm steht die Klimaaktivistin. Trump scheint Thunberg nicht zu bemerken, sie zeigt alleine mit ihrem durchdringenden Blick unterdessen ihre Meinung über ihn.

spot on news
Willi HerrenQueen Elizabeth II, Kate Middleton und Co.Schießerei in Krankenhaus in TschechienNeue Nachrichten auf der Startseite