08.11.2018, 08.54 Uhr

Kate Middleton: Trauriges Geheimnis über die Familiengeschichte von Herzogin Kate

Kate Middleton erfuhr bei einem Besuch des Kriegsmuseums in London Erschreckendes über ihre Vorfahren.

Kate Middleton erfuhr bei einem Besuch des Kriegsmuseums in London Erschreckendes über ihre Vorfahren. Bild: Frank Augstein / AP Pool / picture alliance / dpa

Immer strahlend, gut gelaunt und mit einem offenen Ohr für ihre Mitmenschen - so erscheint Kate Middleton auf öffentlichen Terminen, die die 36-jährige Herzogin von Cambridge im Namen des britischen Königshauses wahrnimmt. In den meisten Fällen geht der Ehefrau von Prinz William die royale Pflicht auch leicht von der Hand, doch bei ihrem Besuch im Imperial War Museum, dem Kriegsmuseum von London, hatte Kate Middleton schwer zu schlucken.

Kate Middleton zu Tränen gerührt! Grausame Familien-Tragödie enthüllt

Bei dem öffentlichen Termin hatte die Herzogin nicht ohne Grund mit den Tränen zu kämpfen - denn anlässlich des bevorstehenden Volkstrauertages, zu dem traditionell den Opfern von Kriegen gedacht wird, machte Kate Middleton eine besonders zu Herzen gehende Entdeckung. Dem Londoner Kriegsmuseum wurden jüngst historische Briefe zur Verfügung gestellt, die Kate Middleton persönlich betreffen - immerhin schildern die geschichtsträchtigen Schreiben die traurigen Schicksale ihrer Vorfahren.

Herzogin Kate studiert Familiengeschichte im Londoner Kriegsmuseum

Unter den Briefen, so ist es in der "Daily Mail" zu lesen, befinden sich demnach Schreiben von Francis Lupton aus der Nähe von Leeds sowie dessen drei Söhnen. Die jungen Männer zogen einst in den Krieg, um für König und Vaterland zu kämpfen - doch keiner der drei Söhne kehrte aus dem Krieg zurück, der als Erster Weltkrieg in die Geschichte eingehen sollte. Dass das Schicksal der Familie Lupton Kate Middleton so nahe geht, hat einen Grund: Die drei im ersten Weltkrieg ums Leben gekommenen jungen Männer namens Lionel, Maurice und Francis Lupton waren die Brüder von Kate Middletons Urgroßmutter Olive!

Vorfahren von Kate Middleton wurden im Ersten Weltkrieg ermordet

Sichtlich bewegt nahm Herzogin Kate die historischen Schriftstücke, die von ihren Urgroßonkeln aus dem Ersten Weltkrieg überliefert sind, im Kriegsmuseum in Augenschein. Doch die Briefe und Postkarten offenbarten herzzerreißende Schicksale: Francis Lupton wurde einem Telegramm, datiert auf Februar 1917, zufolge von einer Bombe getötet. Sein Bruder Maurice starb bereits 1915, als er von einem Scharfschützen erschossen wurde. Das Leben des dritten Lupton-Bruders Lionel endete jäh im Jahr 1916, als der zum Leutnant aufgestiegene Soldat an der Somme starb.

So reagierte Kate Middleton auf die traurigen Enthüllungen ihrer Familie

Ihr Lächeln fand Kate Middleton jedoch wieder, als sie weitere Schriftstücke ihrer Vorfahren zu lesen bekam. In ihren Briefen seien ihre Urgroßonkel nie negativ gestimmt gewesen: "Sie klangen so optimistisch in ihren Briefen nach Hause", fasste Kate Middleton der "Daily Mail" zufolge ihre Impressionen zusammen.

Schon gelesen? Nachwuchs! Kate Middleton und ihre Schwester freuen sich über Baby-News

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sba/news.de
Fotostrecke

Herzogin Kate und Lady Di im Stil-Vergleich