10.06.2017, 07.00 Uhr

Prinz Philip feiert 96. Geburtstag: Die peinlichsten Skandale des Queen-Gatten

Prinz Philip feiert am 10. Juni seinen 96. Geburtstag.

Prinz Philip feiert am 10. Juni seinen 96. Geburtstag. Bild: Facundo Arrizabalaga / EPA / picture alliance / dpa

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Wenn Prinz Philip am heutigen Samstag 96 Kerzen auf seiner Geburtstagstorte auspustet, kann er auf ein wahrlich bewegtes Leben zurückblicken. Der Herzog von Edinburgh, der im Herbst seinen 70. Hochzeitstag mit der Queen feiert, war noch nie ein Kind von Traurigkeit. Und selbst wenn der Prinzgemahl sein Leben an der Seite seiner 91-jährigen Ehefrau eher im Hintergrund lebte, konnte sich der als Philip Mountbatten geborene Royal den einen oder anderen Skandal nicht verkneifen.

Prinz Philip und die Marsmännchen: Herzog von Edinburgh outet sich als Ufo-Fan

Für seine ausgefallenen Bemerkungen, die Prinz Philip bei jeder sich bietenden Gelegenheit in aller Öffentlichkeit von sich gab, ist der Herzog von Edinburgh berühmt-berüchtigt. Doch hinter den Palastmauern frönt der Gemahl der Queen angeblich so einigen kuriosen Hobbys. Hätten Sie beispielsweise gewusst, dass Prinz Philip für sein Leben gern nach Ufos Ausschau hält? Kein Witz! Der Ehemann der Queen glaubt offenbar an Aliens und sei eine Zeitlang begeisterter Leser der Zeitschrift "Flying Saucer Review" gewesen.

Lesen Sie auch: So sahen die abgestürzten Aliens von Roswell WIRKLICH aus

Eine schrecklich schräge Familie! Das sind die Verwandten von Prinz Philip

Seine Leidenschaft für kleine grüne Männchen aus dem All dürften aber nicht das einzige sein, was Prinz Philip lieber vor der Öffentlichkeit verstecken würde. Auch seine Familiengeschichte liest sich wie eine moderne Seifenoper im Fernsehen. Philips Mutter, Prinzessin Alice von Battenberg, bekam in den 1930er Jahren die Diagnose Schizophrenie und wurde in eine Irrenanstalt abgeschoben. Auch seine Tante Nada, die mit Louis Mountbatten, der von allen Familienmitgliedern nur "Onkel Dickie" genannt wurde, verheiratet war, mischte die Familie mit ihrer Extravaganz auf. So soll die exzentrische Tante von Prinz Philip ihre müden Füße nach einem Tanzwettbewerb in einem Bad aus Champagner erfrischt haben und die Rechnung für das sündhaft teure Fußbad an die Veranstalter geschickt haben. Kein Wunder also, dass Prinz Philip ein leicht schräges Verhalten im Blut liegt!

Prinz Philip als nackter Kellner? Dieses Gerücht zeigt seine wilde Seite

Diese Seite seiner Persönlichkeit konnte Prinz Philip unter anderem als Mitgleid eines Herren-Clubs ausleben. Mit anderen illustren Gestalten vertrieb sich der Gemahl von Queen Elizabeth die Zeit unter anderem mit wöchentlichen ausgelassenen Partys. Hinter vorgehaltener Hand wird getuschelt, Prinz Philip habe zu diesen Anlässen die Anwesenden als Kellner bedient - mit nichts am Leib außer einer kleinen Spitzenschürze und einer Maske im Gesicht!

Hatte Prinz Philip wirklich eine Affäre?

Auch wollen die Gerüchte nicht verstummen, Prinz Philip habe Queen Elizabeth betrogen - und zwar ausgerechnet, als die Queen hochschwanger war. Eine Tänzerin soll Prinz Philips Charme angeblich erlegen sein, auch mit einer anderen Dame habe er heimliche Treffen im Palast vereinbart. Bedienstete und Wachleute sollen von dem heute 96-Jährige zu absolutem Stillschweigen verpflichtet worden sein.

Trotzdem gab der Prinz mit deutschen und griechischen Wurzeln nicht immer den Pausenclown, sondern verdiente sich im Zweiten Weltkrieg seine Sporen beim Militär. Nach der Flucht seiner Familie aus Griechenland konnte sich nicht auf einem royalen Titel ausruhen. In der Marine war Prinz Philip unter anderem auf dem Kampfschiff Valiant stationiert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/gea/news.de
Fotostrecke

Diese Royals sind alles andere als makellos

Helene FischerMeghan Markle und Prinz HarryRechter Terror in Hanau im News-TickerNeue Nachrichten auf der Startseite