08.04.2017, 08.00 Uhr

Kate Middleton, Meghan Markle, Prinz Charles: Königlich abserviert! So garstig sind die britischen Royals

Kein Unschuldslamm: Kate Middleton hat US-Star Kim Kardashian eiskalt ignoriert.

Kein Unschuldslamm: Kate Middleton hat US-Star Kim Kardashian eiskalt ignoriert. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Sarah Baumann

Bei den britischen Royals will einfach keine Ruhe einkehren: Erst wird Prinz William beim Fremdflirten erwischt und dann auch noch der angebliche Zickenkrieg mit Prinz Harrys neuer Freundin Meghan Markle. Doch es kommt noch dicker! Ein Rückblick auf die Woche der britischen Royals lässt Kate und Co. ganz schön alt aussehen. Herzlos haben sie ihre Verwandten mal eben aufs Abstellgleis gestellt.

Hat Prinz Charles keinen Bock auf seinen Enkel George?

Vor allem Prinz Charles hat in dieser Woche mit seinem Verhalten für Aufsehen gesorgt: Wie die "Daily Mail" unter Berufung auf seine demnächst erscheinende Biografie berichtet, soll Charles seinen Enkelsohn George seit seiner Geburt kaum gesehen haben. Sogar Georges ersten Geburtstag soll der 68-Jährige königlich geschwänzt haben. Stattdessen sei er lieber auf Eichhörnchen-Jagd gegangen. Hat Opa Charles etwa keinen Bock auf seinen Enkel?

Eiskalt abserviert: Kate Middleton lässt Kim Kardashian abblitzen

Mama Kate sollte sich bei diesem Thema wohl eher etwas zurückhalten. Die hat nämlich mal eben US-Star Kim Kardashian abserviert. Und dabei ist die ein absoluter Kate-Fan, der sich nichts sehnlicher wünscht, als diese einmal zu treffen. Doch Kate Middleton hat anscheinend keinen Bock auf den Reality-Star. Daran konnte auch Kims EhemannKanye West nichts ändern.

Herzlos? Behinderte Halbschwester ätzt gegen Meghan Markle

Da bleibt wohl nur zu hoffen, dass Herzogin Kate mit Harrys Freundin und Fast-Royal Meghan Markle etwas netter umgeht. Immerhin ist auch die ein US-Star. Doch zumindest eines scheint sie mit Kate gemeinsam zu haben: Sie beide haben sich in dieser Woche besonders fies verhalten. Das jedenfalls behauptet Meghans Halbschwester Samantha Grant gegenüber der englischen "Daily Mail". Die im Rollstuhl sitzende 52-Jährige sei zutiefst verletzt, weil Meghan sich trotz bekannter Multiple-Sklerose-Erkrankung nicht um sie kümmern würde. Und dabei ist der "Suits"-Star doch sonst so sozial.

So sehen Sie aus wie Herzogin Kate

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/lid/news.de
Fotostrecke

So sehen Sie aus wie Herzogin Kate

Meghan Markle und Prinz HarryMeghan Markle, Prinz Charles, Herzogin CamillaWetter im April 2020 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite