07.03.2017, 13.28 Uhr

Prinz Harry und Meghan Markle: Alles vorbei? Harry gelangweilt von seiner Freundin?

Ist Prinz Harry gelangweilt von Meghan Markle?

Ist Prinz Harry gelangweilt von Meghan Markle? Bild: dpa

Prinz Harry (32) und seine Freundin, Schauspielerin Meghan Markle (35), galten in der Klatschpresse bisher als reichlich verliebtes Vorzeigepärchen. Für sie holte das ehemalige royale Raubein Harry zum Schlag gegen die britische Presse aus und forderte: "Lasst meine Freundin Meghan Markle in Ruhe!" In aller Öffentlichkeit bekannte die Nummer Fünf in der britischen Thronfolge seine Ohnmacht.

Prinz Harry und Freundin Meghan Markle: Liebe schon wieder vorbei?

Doch könnte diese Liebe schon wieder vorbei sein? Oder wurden Harry und Meghan Markle einfach in einem schlechten Moment abgelichtet, der nur reichlich Raum für Spekulationen bietet. Gemeinsam besuchten der Prinz und seine Freundin in der vergangenen Woche die Hochzeit eines Freundes. Und auf denen sollen die beiden so gar nicht verliebt wirken.

Den emotionalen Gemütszustand lässt die britische "Daily Mail" dann auch anhand von Bildern analysieren. Dafür schaute sich Expertin Judi James (schrieb unter anderem "The Body Language Bible" - ein Buch über Körpersprache) die Fotos von Prinz Harry und Meghan Markle an. Und James fand keineswegs positive Signale. Ganz im Gegenteil.

Ist Prinz Harry von Meghan Markle elangweilt?

Die Körpersprache-Expertin erklärt in der "Daily Mail": Während Meghan Markle darum ringen würde, Harrys Aufmerksamkeit zu erhaschen, würde der Prinz selbst gelangweilt und distanziert wirken. Ist Harry seiner Meghan schon wieder überdrüssig oder wollte er vielleicht, ganz der Hof-Etikette entsprechend, nicht als verliebtes Pärchen in der Öffentlichkeit auftreten?

Meghan Markle: Was führt sie mit Prinz Harry im Schilde?

Hat Harrys Beziehung zu Meghan Markle ein Chance?

Hat Harrys Beziehung zu Meghan Markle ein Chance? Bild: dpa

Nach Harrys flammendem Appell aus dem vergangenen Jahr hätte Judi James den Prinzen ganz anders erwartet - mehr verliebt offenbar. Doch davon habe die Körpersprache-Expertin auf den gemeinsamen Fotos nichts sehen können. Dagegen habe Harry nicht dafür gesorgt, seine Freundin in die Hochzeitsgesellschaft zu integrieren, vielmehr habe Harry sie ignoriert.

Bei Meghan hingegen hat Judi James den Eindruck, dass sie mit aller Macht zeigen wolle, was für ein verliebtes Paar die beiden doch wären. Als Beweise dafür führt James Meghans ständige Berührungen an. Das Problem: Harry will ihr Spiel offenbar nicht mitspielen. Sollten da schon die Alarmglocken schellen?

Seiten: 12
Bar RefaeliPlayboy Juli 2020Madeleine McCann vermisstNeue Nachrichten auf der Startseite