15.04.2021, 15.04 Uhr

Christoph M. Ohrt privat: Sein aufregendes Leben zwischen den USA und Deutschland

Christoph M. Ohrt in Berlin bei der UFA Opening Gala im Hotel

Christoph M. Ohrt in Berlin bei der UFA Opening Gala im Hotel "Das Stue" im Rahmen der 65. Internationalen Filmfestspiele (Berlinale). Bild: Felix Hörhager/dpa

Im zarten Alter von 16 Jahren verschlug es den Schauspieler Christoph M. Ohrt bereits auf die Bühnen dieser Republik: An der Hamburger Staatsoper absolvierte er seinen ersten Auftritt. Doch wie er dem Portal "prisma.de" einmal sagte, war dies alles andere als selbstverständlich. Denn wenn es nach dem Wunsch seines Vaters gegangen wäre, hätte Ohrt etwas "Anständiges" gelernt. Gut, dass der Schauspieler seinen eigenen Weg gegangen ist.

Biografie von Christoph M. Ohrt - In New York wohnte er neben Mördern und Selbstmördern

Seit 1979, als er in "Die Welt in jenem Sommer" die Rolle eines Hitlerjungen bei den Olympischen Spielen im Berlin des Jahres 1936 spielte, arbeitet Ohrt immer wieder mit der Regisseurin Ilse Hofmann zusammen, die ihn entdeckte. 1983 war er unter anderem als Assistent Klose für ihre Regiearbeit im "Tatort - Täter und Opfer" zu sehen. Seine Ausbildung zum Schauspieler absolvierte Ohrt zuvor unter anderem in New York am "Center for the Acting Process", laut eigener Aussage gegenüber "prisma.de" wohnte er zu jener Zeit in einem Hotel am Times Square, in dem auch "Selbstmörder und Mörder" beherbergt waren.

Filme und Serien mit Christoph M. Ohrt: "Kassensturz", "Das Nest" und "Highlander"

Nach seinem deutschen Kinodebüt in "Kassensturz" (1984) hatte es der gebürtige Hamburger 1989 schließlich geschafft und bekam die Hauptrolle in der TV-Serie "Das Nest" als Wirt Theo Augustin. Fortan ging es stetig aufwärts für ihn: Engagements in den USA - etwa für die Serien "The Fifth Corner" (NBC) und "Highlander" - folgten, aber auch zahlreiche Rollen in Kinofilmen, wie etwa "Nur aus Liebe" oder auch "Echte Kerle" (beide 1996). Auch privat war Ohrt zeit seines Lebens offenbar eher von umtriebigem Charakter: Neben seinem Aufenthalt in New York lebte der Schauspieler auch in Paris und mehrere Jahre in Los Angeles.

Christoph M. Ohrt war mit Schauspielkollegin Dana Golombek zusammen

Zehn Jahre lang war Christoph Ohrt mit der Amerikanerin Stevee DeNike verheiratet und bekam mit ihr zwei Kinder. 2011 zog DeNike mit den Kindern wieder in die USA. Der Illustrierten "Bunte" sagte sie damals: "Ich wollte nach Hause, wieder mit meiner Familie eine Verbindung herstellen, einen Marathon laufen – und vor allem wollte ich sehen, wie mein Leben wäre, wenn ich nicht Frau Ohrt bin."

Anschließend war Christoph Ohrt ab 2012 mit Kollegin Dana Golombek liiert. 2020 gab das Paar seine Trennung bekannt. Golombek ist ebenfalls Schauspielerin und wurde einem breiteren deutschen Publikum durch ihre Rolle in der RTL-Serie "Die Camper" bekannt. Auch sie hat eine Tochter aus einer früheren Beziehung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/kad/news.de