21.11.2019, 08.47 Uhr

Olivia Jones privat: Wer steckt hinter der schrillen Drag Queen?

Olivia Jones weiß, wie man auffällt.

Olivia Jones weiß, wie man auffällt. Bild: Peter Gercke/dpa

Von news.de-Volontär Thomas Jacob

Hohe Absätze, tonnenweise Schminke und Perücken bis in den Himmel: Das ist die Welt der Dragqueen Olivia Jones. Die selbstbewusste Travestie-Künstlerin kann auf eine lange Karriere auf der Bühne und vor der Kamera zurückblicken. So erlangte sie deutschlandweit Bekanntheit.

So wurde Oliver Knöbel alias Olivia Jones zur Drag Queen

Olivia Jones wurde am 21. November 1969 als Oliver Knöbel in Springe geboren. Schon während der Schulzeit absolvierte er erste Travestie-Auftritte und wollte unbedingt ins Show-Geschäft. Nach seinem Umzug nach Hamburg stellte sich Knöbel dem Varieté-Künstler Ernie Reinhardt, besser bekannt als Lilo Wanders, vor. Der war so beeindruckt von der Zwei-Meter-Blondine, dass Knöbel unter dem Künstlernamen Olivia Jones erste Auftritte auf der Reeperbahn absolvierte. Der Rest ist Geschichte.

Olivia Jones als begehrter Fernseh-Gast bei RTL und Co.

Nachdem sich Olivia Jones einen Namen in Hamburg machen konnte, wurde auch das Fernsehen auf die Dragqueen aufmerksam. So berichtete sie für den NDR mehrfach vom "Christopher Street Day" und trat für RTL als Reporterin beim Eurovision Song Contest in Erscheinung. Legendär ist auch ihr Auftritt beim Satiremagazin "extra 3": Für den NDR besuchte sie eine Veranstaltung der NPD - und traf dort reihenweise auf offene Münder.

Olivia Jones privat: Hat die Travestie-Künstlerin einen Freund?

Das Interesse der Öffentlichkeit daran, ob Olivia Jones einen Freund hat, ist so groß, dass die Dragqueen bereits selbst ein für alle mal Stellung dazu bezogen hat. Auf ihrer Homepage schreibt sie: "Die Frage nach Olivia Jones Mann können wir kurz und knapp beantworten: Sie hat keinen. Olivia ist ja im Grunde mit Oliver und der Olivia Jones Familie verheiratet. Das reicht Ihr." Zwar bekennt sich Oliver Knöbel öffentlich dazu, dass er schwul sei, mehr möchte er jedoch nicht von sich Preis geben.

Olivia Jones startet Porno-Karaoke-Bar in Hamburg

Dragqueen Olivia Jones hat in St. Pauli die wohl erste Porno-Karaoke-Bar Deutschlands eröffnet. In der neuen Bar in der Großen Freiheit können seit Sommer 2019 nicht nur alte Porno-Schinken aus den 70er und 80er Jahren leidenschaftlich synchronisiert und verstöhnt werden. Großen Spaß verspricht Jones auch beim Melodienraten, wenn Zeremonienmeister Lex Dildo bekannte Songs nachstöhnt und das Publikum die Titel erraten muss.

Etwa 30 "kurze und knackige" Porno-Clips können künftig in der Bar von Jones verstöhnt werden. Pornos gehören Jones zufolge zur Geschichte St. Paulis. Im Kiez habe es einst die höchste Porno-Kino-Dichte und durch die vielen Sexshops die größte Film-Auswahl gegeben. Die neue Porno-Karaoke-Bar sei "eine kuriose Zeitreise in die Anfänge der Bewegtbildpornografie".

Olivia Jones hat sich verkleinern lassen

Übrigens:Olivia Jones hat sich tieferlegen lassen. In einem operativen Eingriff ließ sich das Hamburger Original an beiden Oberschenkeln Knochenteile entfernen, wie die "Bild"-Zeitung schon 2017 berichtete. Zur Stabilisierung seien anschließend Mark-Nägel implantiert worden. Auf diese Weise verlor die Dragqueen fast sechs Zentimeter an Körpergröße."Das war keine Spontanaktion, ich habe mich zwei Jahre schlaugemacht, mit Experten gesprochen", erklärt Jones dem Blatt und begründet weiter: "Durch meine unterschiedlich langen Beine hatte ich eine schiefe Hüfte und seit Jahren Rückenschmerzen, gegen die ich starke Mittel nehmen musste."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa/spot on news
Themen: Olivia Jones
Vanessa Mai, Elena Miras, Laura MüllerPrinz Charles und Herzogin CamillaCoronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite