17.08.2016, 13.20 Uhr

Fabian Hambüchen: Fabian Hambüchen: So offen spricht er über seine Ex-Freundinnen

Fabian Hambüchen holte bei dem Olympischen Spielen 2016 Gold für Deutschland.

Fabian Hambüchen holte bei dem Olympischen Spielen 2016 Gold für Deutschland. Bild: dpa

Sie meinten damit die Liebeserfahrungen, die Hambüchen den Lesern freimütig mitteilte. So beschrieb er die Beziehung zu einer gewissen Lara und wie Drogen diese Liebe bereits nach drei Monaten zerstörten, weil Laras Freunde ständig und überall kifften.

Fabian Hambüchen konnte als Sportler kein Risiko eingehen

"Ich ging als unfreiwilliger Passivraucher ein enormes Risiko ein. Cannabis steht auf der Doping-Liste. Selbst minimale Dosen, durch Passivrauchen konsumiert, könnten unter Umständen einen positiven Doping-Test zur Folge haben", schrieb er. "Plötzlich tauchte da vor meinem inneren Auge wieder die Headline auf: 'Hambüchen positiv getestet'. Das war ein Alptraum, und so weit durfte ich es nicht kommen lassen. Und so trennte ich mich von Lara, obwohl ich sie liebte. Ich machte sogar Schluss mit ihr, ohne ihr meine wahren Beweggründe zu nennen."

Dann erzählte er, dass ein halbes Jahr später eine neue Freundin auf der Matte stand. "Sie hieß Sarah, und wir sahen uns täglich, denn sie war auch Turnerin... Sarah war irgendwann so weit in unsere Familie integriert, dass man fast schon vergaß, dass sie ja meine Freundin war und wir beide nicht nur Turnvideos miteinander guckten. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass meine Mutter einmal mit einem Korb voll Wäsche in mein Zimmer platzte, ohne vorher anzuklopfen. Und sie erwischte Sarah und mich in flagranti. Das Schloss war leider kaputt, so dass wir die Tür nicht hatten absperren können. Meiner Ma war die ganze Sache sichtlich unangenehm. Mit puterrotem Kopf schloss sie schnell die Tür hinter sich."

Fabian Hambüchen machte wegen Eifersucht Schluss

Auf Sarah folgte Victoria, von der er berichtet: "Obwohl ich ihr keinen Anlass gab, neigte sie zu Eifersucht und engte uns beide damit ein. Ich hatte Viki klar gesagt, dass ich nicht bereit wäre, zukünftig darauf zu verzichten, mich mit anderen Frauen platonisch zu treffen. Also Kolleginnen der Turnfamilie, die ich teilweise schon Jahre kenne, auf Facebook als Freundinnen in meine Liste hinzuzufügen. Das war für sie nicht tolerierbar. Für mich war diese Haltung nicht akzeptierbar. Daraufhin hab ich lange mit Onkel Bruno, meinem Mentaltrainer, darüber gesprochen. Ich habe ihm alles offenbart. Nach dem finalen Gespräch wusste ich, dass es für Viki und mich keine Zukunft mehr gab."

Die Beziehung zu Vikis Nachfolgerin Caroline dauerte drei Jahre. Das Paar lebte in Köln, wo Fabian an der Sporthochschule studierte. 2014 verkündete sein Vater das Liebes-Aus, das Fabian in "Bild" bestätigte: "Ja, es stimmt. Wir haben uns leider getrennt. Der Spagat zwischen Universität, Training und Beziehung ist leider nicht gelungen."

Fabian Hambüchen: "Ich muss jetzt erstmal meine Freundin anrufen."

Seit 2015 ist Hambüchen mit der Lehramtsstudentin Marcia (23) zusammen. Auch sie ist Turnerin. Auf Facebook postete er begeistert: "Wir sind überglücklich." Nach dem Gewinn der Goldmedaille sagte er: "Ich muss jetzt erstmal meine Freundin anrufen." Dann verließ er die Halle. Als Olympiasieger.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/kad/news.de/spot on news
Seiten: 12