13.01.2020, 09.57 Uhr

Ilka Bessin privat: SO geht es Cindy aus Marzahn nach ihrer Comedy-Karriere

Ilka Bessin freut sich auf ihre

Ilka Bessin freut sich auf ihre "Let's Dance"-Teilnahme. Bild: dpa

Als Cindy aus Marzahn hat es Ilka Bessin auf deutschen Comedybühnen zu beachtlicher Berühmtheit gebracht in ihrem pinkfarbenen Jogginganzug. Dabei sah es für die im brandenburgischen Luckenwalde geborene Stand-Up-Komikerin nicht immer so rosig aus.

Cindy aus Marzahn heißt eigentlich Ilka Bessin und ist gelernte Hotelfachfrau

Vor ihrer Fernsehkarriere, bei der sie unter anderem auch "Promi Big Brother" oder neben Markus Lanz bei "Wetten, dass ...?" moderierte, hat sie zunächst eine Ausbildung zur Hotelfachfrau abgeschlossen und arbeitete unter anderem als Kellnerin und Schiffsanimateurin, wie "Zeit-Online" berichtet. Doch dann wurde sie arbeitslos und musste Hartz IV beziehen. Aber Ilka Bessin legte die Hände nicht in den Schoß und erfand im Jahr 2000 die Figur Cindy aus Marzahn, mit der sie 2004 bei einem Talentwettbewerb gewann.

Ilka Bessin schickt Cindy aus Marzahn in Rente: Das macht sie heute

Elf Jahre lang stand sie im pinkfarbenen Jogginganzug und Krönchen im Haar auf der Bühne, bis sie im Juni 2016 in Comedy-Rente ging. Pläne für die Zukunft nach der Comedy-Karriere hatte die heute 48-Jährige auch schon und entwarf Kleidung für Übergewichtige. Außerdem wagte Ilka Bessin ein Comeback für RTL und half in dem TV-Format "Zahltag - Ein Koffer voller Chancen" denen aus der Klemme, die als Hartz-IV-Empfänger auf Arbeitslosengeld angewiesen waren. Am 10. September 2019 startete das Format bei RTL mit fünf neuen Folgen in eine weitere Staffel. Zudem schrieb Ilka Bessin ein Buch über ihr Leben ("Abgeschminkt").

Ilka Bessin: Diese Schicksalsschläge musste sie überwinden

Darin heißt es: "Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede." Gerne werben Biografien damit, "schonungslos" zu sein. Hier passt es. Ilka Bessin wurde als Kind gemobbt, später von den Männern enttäuscht und wegen Telefonsex erpresst. Ihr dementer Vater wurde zum Pflegefall und starb, ein tiefgreifender Einschnitt für die heimatverbundene Ilka Bessin. Sie ist immer noch die Tochter, die Weihnachten zur Familie fährt, wo es dann Hühnerfrikassee gibt. "Ich fahre im Sommer auch immer zum Kniffeln im Garten nach Hause. Ich liebe das einfach."

Sie kommt aus dem brandenburgischen Luckenwalde und wuchs in der DDR auf. Das Erwachsensein fiel für Ilka Bessin mit dem Mauerfall zusammen. Sie lernte den Beruf der Köchin, arbeitete als Kellnerin, im Hotel und auf dem Kreuzfahrtschiff. Vier Jahre lang war Ilka Bessin arbeitslos, aß Toast mit Nutella und Pudding im Sechserpack.

Der Ruhm machte "Cindy aus Marzahn" gemein

Über ihren späteren Ruhm sagt sie heute: "Es ging für mich so rasend schnell, ich konnte damit gar nicht umgehen. Ich musste mir einfach eingestehen, dass ich manchmal wirklich unhöflich war und nicht sehr respektvoll mit Leuten umgegangen bin. Man kriegt den Höhenflug." Das gehe ganz vielen so, man müsse wirklich die Kurve kriegen. Sie findet: "Wenn man Leute hat, die einfach mal sagen, dass man gerade nicht der Mittelpunkt der Erde ist, ist es auch gut so."

Ilka Bessin hat ihre berühmte Rolle

Ilka Bessin hat ihre berühmte Rolle "Cindy aus Marzahn" im Juni 2016 an den Nagel gehängt. Bild: dpa

Hat sich Ilka Bessin heimlich verlobt?

In der "Bild" war 2018 zu lesen, dass Ilka Bessin einen Mann aus der IT-Branche heiraten will. Dazu hält sie sich bedeckt. "Wir können ja einfach schreiben, er ist Schokofabrikant. Man will ja nicht die Leute in die Öffentlichkeit zwingen. Mir hat mal jemand gesagt: Liebe darf nicht wehtun. So sehe ich das auch. Es tut einfach nicht weh. Ich bin ein sehr zufriedener und glücklicher Mensch - in jedem Bereich." Gegenüber RTL hat ihr Management später die Verlobung bestätigt.

Ilka Bessin privat: Hat Cindy aus Marzahn eigentlich Kinder?

Und wie sieht es mit Kindern aus? Darüber hat sie auch schon nachgedacht. "Aber wenn ich dann bei einer Freundin das schreiende Baby höre, denke ich: 'Willst du das wirklich?'", wie sie im Interview mit dem Magazin "Spiegel" erklärt.

Ilka Bessin bei "Let's Dance" 2020

Mitte Januar 2020 wurde bekannt, dass Ilka Bessin als Kandidatin bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" zu sehen sein wird. Im Interview mit RTL erklärte die 48-Jährige: "Also ich habe ja ein paar Mal eine Anfrage bekommen, schon vorher, und wollte aber als Cindy aus Marzahn nicht bei 'Let's Dance' mitmachen, weil ich hatte immer das Gefühl, dass es nicht passt und dann ist das so eine Ulknummer und so lustig lustig. Und jetzt habe ich einfach gesagt: 'Ich mach das.' Und habe ganz großen Respekt davor, klar. Ich freue mich aber auch."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de/dpa
Motsi Mabuse privat Prinz Harry + Herzogin MeghanRundfunkbeitrag soll 2021 steigenNeue Nachrichten auf der Startseite