20.04.2016, 15.45 Uhr

Eiskalte Engel: So wild treiben es Prinzessin Dianas Nichten

Jung, blond, wild: Lady Kitty Spencer und ihre Schwestern, Lady Eliza und Lady Amelia.

Jung, blond, wild: Lady Kitty Spencer und ihre Schwestern, Lady Eliza und Lady Amelia. Bild: instagram.com/kitty.spencer

Vor bald zehn Jahren starb Prinzessin Diana, gebürtige Spencer, in Folge eines verheerenden Autounfalls in Paris. Während sich ihre Söhne William (33) und Harry (31) den royalen Gepflogenheiten bis heute weitgehend angepasst haben – der eine früher, der andere später - leben ihre Nichten ein wildes Leben zwischen Cocktail-Partys und Luxus-Urlauben.

Lay Kitty Spencer, Lady Eliza und Lady Amelia: Crazy in Kapstadt

Lady Kitty Spencer (25) und ihre Schwestern Lady Eliza und Lady Amelia (23) sind die Töchter von Dianas jüngerem Bruder Charles Spencer (51), dem neunten Earl of Spencer. Und über den Fotodienst Instagram lassen die drei nichts anbrennen und die Öffentlichkeit teilhaben, an ihrem bunten Treiben in Kapstadt, Südafrika, wo die Familie seit Mitte der 1990er Jahre lebt.

Ein von Kitty Spencer (@kitty.spencer) gepostetes Foto am

Lady Kitty Spencer (rechts) im Bikini mit einer Freundin an einem Strand mit Pinguinen.

Kitty "Titty" Spencer will in der Modebranche hoch hinaus

Wie "krone.at" schreibt, seien die drei Mädels trotz ihres wilden Lebensstils gut mit ihren Cousins William und Harry befreundet. Kitty habe von ihren Schwestern den Spitznamen "Titty" erhalten und mache Werbung für Designer, Hotels, Fluglinien, versuche sich als Model und plane, ihr eigenes Modelabel zu gründen. Sorgen um die derzeitige Finanzierung ihres luxuriösen Lebensstils muss sich die 25-Jährige jedoch offenbar nicht machen: Sie genießt das Leben in vollen Zügen.

Auch interessant: Lady Kitty Spencer - Königin für eine Nacht

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/ruc/news.de
Lena Meyer-LandrutQueen Elizabeth II.Soli-Abschaffung zum 1. JuliNeue Nachrichten auf der Startseite