12.04.2016, 15.52 Uhr

Kim Kardashian, J.Lo & Co.: Das sind die berühmtesten Hintern Hollywoods!

Jennifer Lopez löste den Po-Hype aus.

Jennifer Lopez löste den Po-Hype aus. Bild: news.de-Screenshot/Instagram/jlo

Von news.de-Volontärin Saskia Weck

Als Jennifer Lopez im Jahr 2000 in einem engen, halb-transparenten und tief ausgeschnittenen Versace-Kleid über den roten Teppich der Oscar-Verleihung schritt, konnte sie nicht erahnen, welchen Hype sie mit ihrem - stark betonten - Hinterteil auslöste.

Jennifer Lopez in einem Hauch von Nichts bei der Oscar-Verleihung 2000.

Jennifer Lopez in einem Hauch von Nichts bei der Oscar-Verleihung 2000. Bild: Jeff_Vespa/dpa

Jennifer Lopez als Vorbild für den perfekten Po

Die Schönheit wurde bekannt für ihren imposanten Hintern. Der Po von J.Lo wurde zum erstrebenswerten Vorbild für eine ganze Generation von Frauen: Rund, prall, straff und - das war neu - groß!

Fast 70 Millionen Follower für Kim Kardashians Mega-Hintern

2007 erlangte dann Kim Kardashian einen zweifelhaften Ruf, den ihr ein Sex-Video mit Ray J einbrachte. Der riesige Hintern des Reality-Sternchens, das später Erfolge mit der Serie "Keeping Up with the Kardashians" feierte, wurde zum bekanntesten Po des Internets.

Pippa Middleton wird dank super-trainiertem Po zu "Her Royal Hotness"

Natürlich schafften es auch weniger große Hinterteile zu großem Erfolg. So zum Beispiel der runde, gut trainierte Po von Herzogin Kates Schwester Pippa Middleton. Nach ihrem Auftritt in einem elfenbeinfarbenem, hautengen Kleid bei der Hochzeit ihrer Schwester 2011 erhielt sie den Beinamen "Her Royal Hotness".

Der Tag, an dem der Hype begann. Pippa Middleton als Brautjungfer auf der Hochzeit ihrer Schwester Catherine am 29. April 2011.

Der Tag, an dem der Hype begann. Pippa Middleton als Brautjungfer auf der Hochzeit ihrer Schwester Catherine am 29. April 2011. Bild: Boris Roessler/dpa

Das sind die berühmtesten Pos der Stars und Sternchen

Leider erhielten die wenigsten der für ihren Po bekannten Berühmtheiten ihren Ruf als "sexy Booty" auf so ehrenhafte und zufällige Art und Weise. Besonders in Amerika boomt die Schönheitsindustrie - nicht zuletzt wegen all der "Belfies" (Selfies vom Gesäß), die auf Instagram, Facebook & Co. kursieren. Frauen unterziehen sich für ihr Ideal vom drallen Popo nicht nur chirurgische Eingriffe, bei denen ihnen Silikonkissen eingesetzt oder Eigenfett unterspritzt werden, sie geben auch viel Geld für gepolsterte Unterwäsche und Kissen aus, die ein flaches Gesäß in einen Hammer-Hintern a lá Kardashian verwandeln soll. Na, wenn's schön macht...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/ife/news.de
Fotostrecke

Die prallen Hinterteile der Stars