03.10.2015, 16.00 Uhr

Inka Bause kein Glück in der Liebe: So viel Pech hat die "Bauer sucht Frau"-Moderatorin

Die Moderatorin Inka Bause steht in ihrer MDR-Show

Die Moderatorin Inka Bause steht in ihrer MDR-Show "Inka Bause Live" auf der Bühne. Bild: Sebastian Kahnert / dpa

Inka Bause – Vom Schlagerstar zur Liebesbotin

Inka Bause kommt am 21. November 1968 als jüngste von drei Töchtern in Leipzig zur Welt. Das musikalische Talent wird ihr von ihrem Vater, dem bekannten Komponist Arndt Bause, in die Wiege gelegt. Neben ihrer Karriere als erfolgreiche Schlagersängerin, baut sich Inka Bause ein zweites Standbein als Moderatorin im DDR-Fernsehen auf. In der Sendung "Talentebude" lernt sie ihren späteren Ehemann Hendrik Bruch kennen. Auch nach der Wiedervereinigung landet sie Hits wie "Mein Herz bleibt bei Dir" – ein Andenken an ihren 2003 verstorbenen Vater. Ihren größten Erfolg jedoch feiert sie als Amors Gehilfin in "Bauer sucht Frau".

Glück im Beruf, Pech in der Liebe: Scheidung von Ex-Mann Hendrik Bruch

Inka Bause heiratet im Juni 1996 ihren früheren Moderationskollegen Hendrik Bruch. Im September des gleichen Jahres kommt ihre gemeinsame Tochter Anneli zur Welt. Die Ehe wird überschattet von den schweren Depressionen ihres Mannes, die in zwei Selbstmordversuche münden. 2005 kommt es zur Scheidung. Auch ihre zweite Beziehung, die sie öffentlich macht, ist nicht von Dauer. Zwei Jahre sind Inka Bause und der Linke-Politiker Stefan Gebhardt ein Paar. Im Oktober 2011 geben sie ihre Trennung bekannt.

Inka Bause privat: Auch ohne Mann eine glückliche Familie

Großen Rückhalt findet Inka Bause bei ihrer Familie. Zu ihrer Mutter Angret hat sie nach wie vor ein inniges Verhältnis. Und so lange sich der richtige Mann nicht findet, genießt Beagle Bruno die Streicheleinheiten der lebenslustigen Powerfrau.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/sam/news.de
Fotostrecke

Die neuen Bauern für Staffel 11