12.06.2021, 12.20 Uhr

Joe Biden: Kruder Demenz-Scherz! Sorge um Gesundheit des verwirrten US-Präsidenten

Joe Biden spricht auf der Royal Air Force Station Mildenhall vor Mitgliedern des US-Militärs.

Joe Biden spricht auf der Royal Air Force Station Mildenhall vor Mitgliedern des US-Militärs. Bild: picture alliance/dpa/AP | Patrick Semansky

Mit dieser Aussage hat sich US-Präsident Joe Biden definitiv keinen Gefallen getan. Immer wieder wird in den Medien über den Gesundheitszustand des 78-Jährigen diskutiert. Dabei keimen regelmäßig Spekulationen auf, Biden sei an Demenz erkrankt und nicht mehr Herr seiner Sinne. Und nun das! Der US-Präsident machte bei einer Rede auf der Royal Air Force Station Mildenhall, einemvon den United States Air Forces in Europe genutztem Militärflugplatz,einen kruden Demenz-Scherz.

Joe Biden macht kruden Demenz-Scherz und befeuert Gerüchte um Gesundheitszustand

Nachdem der 78-Jährige auf die Bühne gelaufen war, begann er seine Rede mit "Als ich 14 war...", wurde jedoch sehr schnell von der stehenden Menge abgelenkt. Daraufhin bedeutete er den Anwesenden, sich wieder zu setzen und sich zu beruhigen und scherzte dann "Ich vergesse immer wieder, dass ich Präsident bin". Auweia! Diese Worte hätte er besser nicht ausgesprochen. Für die Twitter-Gemeinde war dieser Satz ein gefundenes Fressen, denn damit hat Joe Biden Öl ins mediale Feuer gegossen. Prompt kochten die Demenz-Gerüchte wieder hoch.

"Endlich etwas Wahrheit"! Twitter spottet über verwirrten US-Präsidenten Joe Biden

Auf Twitter teilte eine Userin den kurzen Ausschnitt aus Joe Bidens Rede und schrieb dazu "Finally some honesty" ("Endlich etwas Wahrheit"). "I also keep forgetting he's president .. but is he really?", antwortete ein anderer User auf den besagten Tweet und spielte damit auf Trumps Theorie an, Joe Biden hätte sich die Präsidentschaft erschlichen und Trump habe die Wahl eigentlich gewonnen. "I wish I could forget this nightmare!", wünschte sich ein anderer User. "That's wasn't a joke", ist sich ein weiterer sicher.

First Lady Jill Biden will Patzer von Mann Joe Biden vertuschen

Doch das war längst nicht der einzige Patzer, den sich Joe Biden während seiner Rede leistete. So soll der US-Präsident die Royal Air Force (RAF) auch fälschlicherweise mit RFA abgekürzt haben. Selbst seine Frau Jill Biden soll versucht haben, die Ausrutscher ihres Gatten geschickt zu vertuschen, indem auch sie scherzte, dass ihr Mann sich konzentrieren müsse. "Joe, pass auf", soll sie ihm zugerufen haben.

US-Präsident Joe Biden gemeinsam mit First Lady Jill Biden auf erster Auslandsreise

Joe Biden war am Mittwoch vor dem Beginn des G7-Gipfels in Cornwall in Großbritannien eingetroffen. Sein Flugzeug landete am Abend auf dem Luftwaffenstützpunkt Mildenhall. Begleitet wird der US-Präsident von First Lady Jill. Es ist die erste Auslandsreise Bidens seit seinem Amtsantritt im Januar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de/dpa