27.04.2021, 18.23 Uhr

Peter Tschentscher privat: Seine Kindheit prägt den SPD-Mann bis heute

So tickt Hamburgs erster Bürgermeister privat.

So tickt Hamburgs erster Bürgermeister privat. Bild: picture alliance/dpa | Christian Charisius

Anders als sein Vorgänger Olaf Scholz, der mit seiner direkten Art die Geschicke der Hansestadt Hamburg lenkte, agiert Peter Tschentscherstets gelassen und demokratisch auf dem politischen Parkett. Ob er sich auch so im Juni 2020 die Wiederwahl zum Ersten Bürgermeister in Hamburg gesichert hat? Vielleicht haben die Wähler auch sein Vorgehen in der Corona-Pandemie belohnt? Gerade hat der beliebte Politiker ab Karfreitag eine nächtliche Ausgangssperre über Ostern verhängt, um den steigenden Infektionszahlen entgegenzusteuern. Denn der Überflieger in der SPD hat sich zu einem wahren Krisenmanager gemausert.

Peter Tschentscher privat: Hamburgs Bürgermeister wuchs im Problemviertel auf

Ein Mann der Worte und Taten - So könnte man Peter Tschentscher beschreiben. Wer einen Blick auf den erstaunlichen Lebenslauf des Politikers liest, wird beeindruckt sein. Am20. Januar 1966 wurde er in Bremen geboren. Dort lebte er im ProblemviertelOsterholz-Tenever mit seinen Eltern und drei Brüdern. Sein Vater arbeitete als Holzkaufmann und seine Mutter ist gelernte Schneidermeisterin. Zunächst wohnte die Familie in einer Mietwohnung, bekam aber in den 70er Jahren die Chance in ein gefördertes Reihenhaus zu ziehen.

So gefährlich war die Kindheit von PeterTschentscher

Dort, umgeben von Plattenbauten zu leben, war für Kinder nicht sicher, wie Peter Tschentscher "Welt am Sonntag (WAMS)" verriet.  "Wir haben die Zeit dann vor allem hier zum Spielen auf unserem Garagenhof verbracht, weiter weg von zu Hause sollten wir nicht. Auch der Weg von der Schule zurück konnte gefährlich sein" sagte Tschentscher. Deshalb ging er nie alleine zur Schule. Denn "man musste sich in Acht nehmen vor den älteren Jugendlichen aus anderen Quartieren. Es gab ständig Raufereien, und dann landete zum Beispiel der Ranzen mit den neuen Schulbüchern in der Pfütze, was zu Hause und in der Schule mächtig Ärger gab" erinnerte sich der Politiker.

Diese Lebensphase hat ihn und auch seine politische Karriere geprägt. Wegen dieser Erfahrungen setzt er sich besonders für die Themen Gewaltprävention, Schulen, Sicherheit und Gewaltprävention ein.

Dr. Peter Tschentschers Karriere als Arzt

Die Familie zog später nach Oldenburg. In der Schule war er gut, wie er in dem Gespräch mit WAMS erzählte. Denn er wollte seinem älteren Bruder nacheifern. Nach dem Abitur 1985 absolvierte er seinen Zivildienst in Ostfriesland bei einem Rettungsdienst und merkte, dass er gerne Arzt werden will. Ein Jahr später studierter in Hamburg Humanmedizin und nebenbei noch Molekularbiologie. Außerdem erhielt er das begehrte Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Sein Studium schloss er 1994 mit summa cum laude ab und fing als Assistenzarzt für Laboratoriumsmedizin, Innere Medizin, Transfusionsmedizin und Medizinische Mikrobiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) an. Nebenbei schrieb er seine Doktorarbeit. 1995 promovierte Peter Tschentscher über die immunchemische Unterscheidung hochhomologer Proteinstrukturen. Von 1994 bis 2011 arbeitete er am UKE als Oberarzt und Privatdozent im Diagnosezentrum.

Peter Tschentscher privat: Für seine politische Karriere ließ er seinen Arztberuf hinter sich

Seinen Arztkittel hängte er dann 2011 an den Nagel, um Mitglied im Hamburger Senat zu werden. Seine politischen Ambitionen reichen weit zurück. Er interessierte sich früh für Kommunalpolitik und stieg 1989 in die SPD ein. Seine politischen Aufgaben absolvierte er früher noch neben dem Beruf. 1991 war er Mitglied der Bezirksversammlung Hamburg-Nord und von 2008 bis 2011 Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft. Von 2011 war er als Finanzsenator tätig. Bis er 2018 zum Nachfolger von Olaf Scholz als Bürgermeister in Hamburg gewählt wurde. Gerade bestreitet er seine zweite Amtszeit.

Peter Tschentscher privat: So lebt der SPD-Mann mit Frau und Sohn

Im Gegensatz zu seiner beruflichen Laufbahn ist über den Privatmann Dr. Peter Tschentscher nur wenig bekannt. Der gebürtige Bremer ist Eva-Maria Tschentscher verheiratet. Das Paar hat einen Sohn. Wenn der Bürgermeister nicht gerade Beschlüsse fasst, geht er gerne mit seiner Frau in die Natur oder liest Krimis, wie das Portal 24hamburg.de schreibt. In dem Politiker soll aber auch ein Musiker schlummern. In der Grundschule hat er angefangen Klavier spielen zu lernen. 

Peter Tschentscher privat im Steckbrief

Geburtstag: 20. Januar 1966

Geburtsort: Bremen

Sternzeichen: Steinbock

Familienstand: verheiratet, ein Sohn

Karriere: Arzt von 1994 bis 2011; seit 1989 SPD-Mitglied, seit 2018 Erster Bürgermeister in Hamburg

Peter Tschentscher bei Twitter

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de
Themen: Politik, SPD