19.10.2020, 11.50 Uhr

Wolfgang Kubicki in Corona-News: "#HaltDieFresseKubicki!" Twitter beschimpft FDP-Politiker als "Deppen"

Mit seinem Appell, jeder Bürger sei für seine eigene Gesundheit verantwortlich und solle tun und lassen, was er möchte, zog FDP-Politiker Wolfgang Kubicki den Unmut der Twitter-Nutzer auf sich.

Mit seinem Appell, jeder Bürger sei für seine eigene Gesundheit verantwortlich und solle tun und lassen, was er möchte, zog FDP-Politiker Wolfgang Kubicki den Unmut der Twitter-Nutzer auf sich. Bild: picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa

Nachdem Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki den Appell von Bundeskanzlerin Angela Merkel an die Bürger, mehr Disziplin in der Corona-Krise zu zeigen, kritisiert hat, ist auf Twitter ein Shitstorm gegen den FDP-Politiker entbrannt. In ihrem Video-Podcast hatte Merkel sich mit folgenden Worten an die Bürger gewandt: "Ich bitte Sie: Verzichten Sie auf jede Reise, die nicht wirklich zwingend notwendig ist, auf jede Feier, die nicht wirklich zwingend notwendig ist. Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause, an Ihrem Wohnort."

Merkel möchte Tote verhindern - Kubicki spricht von "Verzweiflungstat"

Gegenüber der "Bild" sprach Kubicki von einer "Verzweiflungstat" der Kanzlerin. "Es ist der Aufruf zu einem freiwilligen Lockdown", so der FDP-Politiker. Obwohl man doch "meilenweit entfernt" von einer Überlastung des Gesundheitssystems sei. Der FDP-Mann fuhr fort: "Die Bürger sollen das tun, was sie für richtig halten. Sie sind zunächst für ihre eigene Gesundheit verantwortlich. Aber die Bundeskanzlerin ist nicht diejenige, die einfach anordnen kann, wie wir uns verhalten sollen."

"Jeder, der das Gefühl hat, er müsse diesen Worten folgen, soll das tun. Aber jeder, der das Gefühl hat, er kann auch anders weiterleben, sollte dies auch tun", ärgerte sich der Politiker gegenüber "Bild". Mit diesem Appell nutzt Kubicki genau die "Argumente", mit denen auch Corona-Leugner und -verharmloser sich für eine Durchseuchungspolitik aussprechen.

Twitter kritisiert Kubickis "Durchseuchungspolitik" scharf

Auf Twitter herrscht Entsetzen über Kubickis Vorstoß, der auf Durchseuchung statt auf Schutz von Gesundheit und Wirtschaft setzt. Einige Nutzer rufen dazu auf, die FDP aus den Parlamenten zu werfen.

"#Kubicki ist absolut verantwortungslos. Er sagt, dass jeder dem Appell der Bundeskanzlerin folgen kann, aber man muss es nicht und kann so leben wie man es möchte.#haltdiefresse Die @fdp gehört hochkant geworfen aus allen Parlamenten + Bundestag Wahlen für den Sozialdarwinismus", fordert etwa die Polit-Bloggerin Julia Probst.

"Was für ein populistischer Scheiß" - User nennen Kubicki einen "Deppen"

Schärfere Worte findet schon dieser User, der twittert: #Kubicki was für ein populistischer scheiß was du in der #bild verzapfts!!!! Populismus vor Gesundheit? Grundrecht schön in gut, wenn sich aber keiner an die GRUNDREGELN hält braucht man so einen deppen wie dich ned!"

Noch drastischer formuliert es ein Herr, der Kubicki folgende Worte in den Mund legt: "Leichen, Leichen, ich gebe mein Königreich für mehr Leichen! #Kubicki so."

"Schrecklicher Verdacht: Ist Wolfgang #Kubicki gar nicht der weise alte Mann mit sozialem Gewissen, für den wir ihn immer gehalten haben?", scherzt ein anderer.

Verwundert äußert sich hingegen dieser Nutzer und nennt Kubicki "Lost": "Liberale, die einen Appell zur Freiwilligkeit und Eigenverantwortung stark kritisiert, ist paradox. Oder kein Liberaler? #Kubicki ist #Lost #FDP #COVID19"

Als "Fail der Woche" gilt Kubicki bei folgendem Twitter-Nutzer, dabei ist gerade erst Montag: "#Kubicki hat leider seine Vorbildfunktion als Abgeordneter etc. vergessen. Als Bundestagsvizepräsident fände ich da Verantwortung und Anstand cooler. Aber hey, die@fdp war ja auch zu cool zum regieren ... #failderwoche Dreckshaufen."

Twitter wirft FDP soziale Kälte und Anbiedern bei Corona-Leugnern vor

Deutliche Worte kommen auch von diesem Nutzer der nicht nur Wolfgang Kubicki, sondern die ganze FDP kritisiert: "#Kubicki und die #FDP haben ja bis jetzt nur mit sozialer Kälte und Raubtier Kapitalismus geglänzt. Aber sich jetzt mit unverantwortlichen Aussagen zum #CoronaVirusDE widerlich und speichelleckerisch bei Corona-Leugnern anzubiedern ist ein neuer Tiefpunkt (sofern möglich)."

Nutzer pflichtet Andreas Scheuers Aluhut-Vorwurf bei

Ein anderer Nutzer stimmt Andreas Scheuers Verteidigung der Kanzlerin bei: "Mit seiner Aussage, dass #Kubicki einen Aluhut aufhat, hat der Scheuer recht. Fürchterlich was der Kubicki über Merkel sagt. Er versteht gar nichts. Prognose: die FDF scheitert im kommenden Jahr an der 5% Hürde. Ich habe die gewählt, aber weine denen keine Träne nach", schreibt er.

"#Kubicki zeigt wieder mal das Kernproblem der Fdp aber auch vieler anderen sehr kapitalistisch denkenden Menschen. Man verwechselt Freiheit mit Willkür. Denn Freiheit endet irgendwann zum Schutz anderer oder für sich selbst. Willkür dagegen tut dies nicht", macht ein weiterer User eine interessante Beobachtung.

Wenn es nach Twitter ginge, hieße es also neben #HaltDieFresseBild" auch "#HaltDieFresseKubicki".

Schon gelesen?Erster Landkreis über 200 - Söder warnt vor einsamen Weihnachten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de/dpa