10.12.2019, 07.46 Uhr

Melania Trump: Fies verspottet! SO lästert eine Neunjährige über die First Lady

Melania Trump wurde von einer Grundschülerin verspottet.

Melania Trump wurde von einer Grundschülerin verspottet. Bild: dpa

Die Schlagzeilen um die First Lady Melania Trump reißen nicht ab. Immer wieder im Fokus der Medien steht ihr Privatleben. Vergangene Woche erst enthüllte eine neue Biografie, dass sich Melania Trump und Mann Donald Trump offenbar nicht einmal das Bett teilen. Die 49-Jährige schlafe demnach getrennt von dem US-Präsidenten in einem eigenen Schlafzimmer. Dieses befinde sich einen Stock über dem ihres Ehemannes. Melania Trump schlafe in einem Zwei-Zimmer-Apartment im dritten Stock im Weißen Haus, schreibt die Autorin Kate Bennett in ihrer nicht autorisierten First-Lady-Biographie "Free, Melania".

Melania Trump von Neunjähriger verspottet

Das Medienecho auf diese Enthüllung ist kaum verhallt, da gibt es neuen Spott für Melania Trump. Grund hierfür ist ausgerechnet eine neun Jahre alte Schülerin, die über die First Lady gelästert hat. Während ihres Aufenthalts in London vergangene Woche hatte Melania Trump auch diverse Solo-Termine in ihrem Kalender stehen. Unter anderem traf sie Schülerinnen und Schüler im Salvation Army Center im Stadtteil Clapton, um Weihnachtsdekoration mit ihnen zu basteln.

Grundschülerin lästert über Make-Up von Melania Trump

Nach dem Treffen zu ihrer Meinung zur First Lady befragt, hatte die neun Jahre alte SchülerinQuiana Mullings eine klare Antwort parat. "Ich werde ehrlich sein und sagen, ihr Make-up war etwas viel. Es hat sie sehr fröhlich aussehen lassen", wird die Grundschülerin vom People-Magazin "Gala" zitiert. Was die 49-Jährige wohl zu einem solch fiesen Seitenhieb sagen würde?

First Lady nach öffentlichen Auftritten immer wieder verspottet

Wahrscheinlich ist es Melania gewohnt, dass man ihr Äußeres kritisiert. Mehr als einmal musste sie in dieser Hinsicht bereits unschöne Schlagzeilen über sich in der Presse lesen. So warfen ihr Kritiker vor einiger Zeit vor, mit einem Mantel Terror-Opfer verspottet zu haben. Wieder ein anderes Mal wurde sie für ein knallgelbes Outfit während einer Wahlkampfveranstaltung verspottet.Schon wenige Stunden nach ihrem Wahlkampfauftritt fanden sich zahlreiche unschöne bearbeitete Fotos der First Lady im Netz, die sie unter anderem als aufgeblasenen Vogel zeigten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de
Neue Gesetze ab Juni 2020 in DeutschlandCoronavirus-News aktuellSchlagerXirkus in der KritikNeue Nachrichten auf der Startseite