13.03.2017, 09.01 Uhr

Verrückte Verschwörungstheorie: Gründete der Vatikan die CIA?

Hat der Vatikan eine Zeitmaschine?

Hat der Vatikan eine Zeitmaschine? Bild: news.de-Fotomontage

Bereits kurz nach dem Zweiten Weltkrieg sollen die Mönche Vater Pellegrino Ernetti aus dem Benediktiner-Orden und Vater François Brune versucht haben, mit diesen Informationen an die Öffentlichkeit zu gehen, wurden allerdings nur milde belächelt.

Die CIA eigentlich ein Jesuiten-Orden?

Zudem soll die Central Intelligence Agency (CIA) auch ihre Finger mit im Spiel haben. Schenkt man Alfred Lambremont Webre Glauben, so hat der Vatikan geholfen diese Institution zu gründen und dahinter verbirgt sich tatsächlich ein Secret Service des Jesuiten-Ordens. In den späten 60ern soll der Vatikan seine Zeitreise-Technologie an das Pentagon und die CIA weitergegeben haben.

Präsidenten wurden VOR der Wahl ausgespäht

Die CIA erkannte sofort den politischen Nutzen, den sie daraus ziehen konnten. "Es wurde in den späten 60ern ein Programm gestartet, um Wissen über die politische Zukunft zu sammeln", so Webre. Dank der Zeitmaschine wusste man bereits vor der Wahl, wer der nächste US-Präsident sein würde. So wurde genau diese Person bereits im Vorfeld von der CIA bearbeitet, damit er das Land in deren Sinne repräsentieren würde.

Lesen Sie auch: Area 51: Verplappert sich hier George W. Bush?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de
Themen: CIA, Vatikan
Seiten: 12
Grundrente in DeutschlandMelania TrumpSophia ThomallaNeue Nachrichten auf der Startseite