23.02.2021, 14.00 Uhr

Wetter im Februar und März 2021: Kaltfront rollt an! Meteorologen warnen vor spätem Wintereinbruch

Kehrt der Winter noch einmal zurück?

Kehrt der Winter noch einmal zurück? Bild: AdobeStock / Nadzeya Pakhomava

Erst klirrende Kälte und dann plötzlich Sonnenschein und mildes Frühlingswetter: Innerhalb von wenigen Tagen hat das Wetter in Deutschland einen Rekord-Umschwung hingelegt. Doch glaubt man Meteorologen, könnte der Winter im März noch einmal mit voller Härte zurückkehren.

Wärmerekord im Februar 2021: Sahara-Luft wärmt Deutschland auf

Durch eine Omega-Wetterlage strömt derzeit sehr warme Sahara-Luft nach Deutschland. Dadurch steigen die Temperaturen hierzulande gewaltig an. Im Norden Deutschlands konnten am Montag zwei regionale Wärmerekorde im Winter gemessen worden: In Quickborn in Schleswig-Holstein betrug der Höchstwert 18,9 Grad und lag damit noch über dem zwei Jahre zuvor gemessenen Rekordwert von 17,8 Grad. In Hamburg wurden an der Wetterstation Neuwiedenthal am Montag sogar 21,1 Grad gemessen. Der bisherige Rekord an der gleichen Station von 18,1 Grad an der gleichen Station gut ein Jahr zuvor sei damit "pulverisiert worden", so ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Historischer Rekord! Temperaturanstieg von mehr als 41 Grad in nur einer Woche

Zudem bestätigen Messwerte der Wetterstation Göttingen, dass seit Beginn der Aufzeichnung die Temperatur noch nie so stark innerhalb von sieben Tagen gestiegen ist. Während dort am 14. Februar noch ein Tiefstwert von minus 23,8 Grad gemessen worden war, betrug der Höchstwert am 21. Februar 18,1 Grad - also ein Anstieg um 41,9 Grad. Um etwas auch nur annähernd Vergleichbares zu finden, mussten die Wetterforscher weit in die Vergangenheit zurückgehen: Der bisherige Rekord war im Mai 1880, also in der Frühzeit der Wetteraufzeichnungen, festgestellt worden. Damals sei ein Temperaturanstieg von 41 Grad innerhalb von sieben Tagen gemessen worden, sagte ein Sprecher des DWD.

Meteorologen warnen vor Wintereinbruch im März 2021

Die Freude über das herrliche Frühlingswetter dürfte aber zum Wochenende hin ein vorzeitiges Ende finden. Wie "kachelmannwetter.com" schreibt, soll eine Kaltfront am Freitag die sehr milden Luftmassen verdrängen. Diese soll im Laufe des Tages in den Süden ziehen. Die Temperaturen sollen auf durchschnittliche Werte abkühlen. Gelegentlich soll es regnen. Mit einem spätwinterlichen Kälteeinbruch sei jedoch nicht zu rechnen.

Die Meteorologen von "weather.com" schließen ein Winter-Comeback im ersten Frühlingsmonat derzeit jedoch noch nicht aus. Im März erwarten sie noch einen Wintereinbruch. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das Wettergeschehen an den kommenden Tagen entwickeln wird.

Lesen Sie auch: Dürre-Warnung und Sahara-Staub trüben Frühlingsfreuden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/bos/news.de/dpa