11.02.2021, 11.42 Uhr

Horror-Mord in den USA: "Wie gefällt dir das?" Vater ermordet Töchter während Telefonats mit Mutter

Während er mit seiner Frau telefonierte, ermordete ein Familienvater seine beiden Töchter und fragte:

Während er mit seiner Frau telefonierte, ermordete ein Familienvater seine beiden Töchter und fragte: "Wie gefällt dir das?" Bild: (Symbolbild) AA+W/AdobeStock

Es liest sich wie das Drehbuch zu einem Psychothriller. In den USA hat ein Mann seine beiden Töchter erschossen, während er am Telefon mit deren Mutter sprach. "Wie gefällt dir das", fragte der Mann seine Frau, bevor er die Waffe auf sich selbst richtete und Suizid beging.

Vater ermordete Teenager-Töchter mit Schusswaffe

Wie der britische "Mirror" berichtet, hat David K. (56) seine Töchter Clarissa K. (19) und Crystal "Grey" K. (14) in dem Städtchen Sand Springs im US-Bundesstaat Oklahoma ermordet. Das geht aus Polizeiberichten der Stadt hervor.

Kurz zuvor Dreifach-Mord mit anschließendem Selbstmord in derselben Stadt

Die Morde ereigneten sich nur wenige Tage nach der grauenhaften Entdeckung der Leichen eines Paares und ihrer beiden kleinen Kinder im selben Ort. Auch bei diesen Toden gehen die Behörden laut dem Nachrichtenportal "Fox4News" von einem erweiterten Selbstmord aus. Beamte glauben, der Vater habe seine beiden kleinen Töchter und ihre Mutter erstochen, bevor er sich selbst umgebracht habe. Die Untersuchungen laufen noch.

Mutter der Teenager-Mädchen hörte Schüsse und rief Polizei

Nach einem Polizei-Notruf der Mutter der beiden Teenager-Mädchen trafen die Polizeibeamten gegen 13 Uhr im Haus der Familie K. ein. Die Polizei teilte Reportern mit, die Frau habe Beamte angerufen und ihnen gesagt, ihr Mann habe sie bei der Arbeit angerufen und gedroht, er würde ihre Töchter töten.

Mann fragte Frau nach Erschießung der Töchter: "Wie gefällt dir das"

Die Frau sagte der Polizei, sie habe etwas gehört, was sie für einen Schuss hielt, während sie mit ihrem Mann telefonierte. Dieser sagte dann zu ihr: "Wie gefällt dir das?" Da die Polizei David K. nicht erreichen konnte, fuhr sie ins Haus, wo sie ihn und seine beiden Töchter leblos auffand.

In einer Erklärung der örtlichen Polizei hieß es, die beiden "sinnlosen" Tragödien hätten die Gemeinde erschüttert. "Heute haben unsere Beamten mit einer anderen Szene sinnloser Gewalt gegen unschuldige Menschen zu tun", sagte ein Polizeisprecher aus Sand Springs in der Erklärung. "Dies ist für unsere Gemeinde so unangebracht, dass wir alle versuchen zu verstehen, warum."

Polizeisprecher und Schulleiterin bieten Menschen Hilfe an

Der Polizeisprecher weiter: "Ich bitte Sie, wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Sie sich hoffnungslos, wütend oder außer Kontrolle fühlen, rufen Sie uns an und lassen Sie sich von uns helfen."

HIER finden Sie Hilfe bei Suizidgedanken.

Beide Mädchen hatten örtliche Schulen besucht. Clarissa hatte kürzlich ihren Abschluss gemacht. Die Leiterin der öffentlichen Schulen in Sand Springs, Sherry Durkee, sagte in einer Erklärung: "Unsere Herzen sind schwer wegen der jüngsten Tragödien zweier Sand Springs-Familien. Unser Beileid gilt jeder dieser Familie." Sie fügte an: "Wir müssen es zu unserer Priorität machen, uns aufeinander zu stützen, unseren Nachbarn zu lieben und unsere Schüler und Familien so weit wie möglich zu unterstützen."

Schon gelesen?Horror-Tat! Jugendliche quälten und ermordeten Alkoholikerin

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de