08.01.2021, 12.47 Uhr

Irwin Rivera: Attacke im Wahn? UFC-Star sticht auf Schwestern ein

UFC-Star Irwin Rivera hat auf seine Schwestern eingestochen. (Symbolfoto)

UFC-Star Irwin Rivera hat auf seine Schwestern eingestochen. (Symbolfoto) Bild: Adobe Stock/Zamrznuti tonovi

Die UFC-Welt ist geschockt: Mixed-Martial-Arts-Star IrwinRivera soll seine beiden Schwestern mit dem Messer schwer verletzt haben. Er wurde nun von Polizisten aus Daytona Beach festgenommen und wegen versuchten Mordes angeklagt, berichtete unter anderem die "Daily Mail". Wie kam es zu der schrecklichen Tat?

Irwin Rivera: UFC-Star sticht auf Schwestern ein

Laut einem Polizeibericht wurde seine jüngere Schwester (22)"neben der Fahrbahn liegend und blutüberströmt mit mehreren Wunden im Rücken, Kopf und Arm gefunden". Sie lebte noch und sagte den Polizisten, dass ihre Schwester (33) ebenfalls blutüberströmt in seinem Haus liegen würde. Die Beamten entdeckten sie mit mehreren Stichverletzungen "am Rücken, im Gesicht, an den Armen und Händen". Über den Vorfall berichtete auch "MyMMANews.com" auf Twitter.

"Höhere Macht"? Irwin Rivera attackierte Schwestern im Schlaf

Glücklicherweise überlebten die Frauen den Messerangriff. Sie wurden in einem Krankenhaus behandelt. Die ältere Schwester erzählte, dass ihr Bruder Irwin Rivera in der Nacht auf sie einstach, während sie in seinem Gästezimmer schliefen.

Irwin Rivera wegen Mordes angeklagt

In einer Befragung gab er zu, seine Schwestern mit einem Schlagringmesser erstochen zu haben. Er behauptete, dass er seine beiden Schwestern getötet hat und sagte, dass er dies tat, weil es seine Bestimmung war, "die ihm von einer höheren Macht mitgeteilt wurde". Dem UFC-Star droht nach dem Gesetz in Florida eine lebenslange Haftstrafe oder sogar die Todesstrafe.

Schon gelesen? WWE-Eklat! Live-Hinrichtung schockt Zuschauer

UFC verurteilt Messerattacke von Irwin Rivera

Die UFC hat die Messerattacke verurteilt und als "extrem beunruhigend eingestuft. "Die UFC ist sich des jüngsten Vorfalls bewusst, in den Irwin Rivera verwickelt ist, und hat daraufhin Informationen von seinem Management erhalten, dass er ein Verhalten an den Tag gelegt hat, das mit psychischen Problemen in Einklang steht", sagten UFC-Offizielle in einer Erklärung, die an die Organisation "MMA Fighting" weitergeleitet wurde. Die UFC untersucht den Fall auch selbst und hat betont, dass Irwin Rivera keine Angebote für Kämpfe mehr erhält. Irwin Rivera hatte 2020 dreimal gekämpft und dabei Ali AlQaisi besiegt, aber gegen Giga Chikadzie und Andre Ewell verloren.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de