09.11.2020, 14.14 Uhr

Melania Trump getrennt: Ganz böse veralbert! Nach der Scheidung wird sie die neue Bachelorette

Macht Melania Trump im US-TV demnächst auf Bachelorette.

Macht Melania Trump im US-TV demnächst auf Bachelorette. Bild: dpa

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

You're Fired! Da haben in den USA doch gleich zwei Reality-TV-Stars in der vergangenen Woche ihren Job verloren beziehungsweise wurden sie eiskalt ersetzt. Was war der Schock groß: Tayshia Adams übernahm in der 16. Staffel der US-Ausgabe von "Die Bachelorette" den Posten von Rosenverteilerin Clare Crawley. Doch damit schafft sie es nur auf Platz zwei der Drübe-Drein-Gucker. Denn in der Dauer-Fake-News-Show im Weißen Haus ersetzt Joe Biden künftig US-Präsident Donald Trump, der nach einer Staffel wegen schlechter Umfragewerte seinen Stuhl räumen muss (auch wenn er das natürlich nicht will).

Melania Trump könnte nach Trennung neue Bachelorette im US-TV werden

Aber vielleicht entscheiden sich die "Bachelorette"-Macher ja auch noch einmal um und zaubern eine ganz neue Junggesellin aus der Reality-TV-Mottenkiste. Die Verantwortlichen des Instagram-Kanals "The Tinder Blog" haben da schon eine ganz konkrete Person ins Auge gefasst, die demnächst unter Umständen zu einem kleinen Stelldichein zur Verfügung stehen könnte. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott bekanntlich nicht zu sorgen. Und so knüpfen sich die Netz-Spaßvögel natürlich Melania Trump vor und kleistern sie in einer Fotomontage auf eine passende "Bachelorette"-Vorlage, perfekt inszeniert mit Ring und Rose.

Melania Trump geschieden von Mann Donald Trump: Das sind endlich echte Fake News!

Wer würde sich dieser ganz besonderen Staffel schon entziehen? Wohl keiner! Die Macher spielen natürlich auf die ersten Scheidungs-Mutmaßungen an, die Melania Trump nach der verlorenen Präsidentschaftswahl ihres Mannes über sich ergehen lassen muss. Da wurde schon über angebliche Umzugswagen vor dem Weißen Haus gelacht und gelästert, Melania würde schon die Minuten zählen, bis ihre mutmaßliche Qual an der Seite von Donald Trump ein Ende haben würde. Bewiesen ist davon natürlich nichts. Endlich einmal echte Fake-News.

Übrigens wurde Donald Trump für den Fall einer Wahlniederlage schon die Übernahme eines eigenen TV-Kanals angedacht: Wir hätten da schon ein Show-Format im Angebot, das er produzieren könnte...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/ews.de